Freitag, 1. Juni 2012

Für alle Fußballfans!

EM 2012 Ukraine

kleinerhund-ukraine

Dieses Baby bekommt die Spritze zum Lähmen der Muskeln und dann wird das Kleine in den Verbrennungsofen geworfen. So ergeht es in der Ukraine 1000en von Hunden, weil 2012 die Fussball-Europa-Meisterschaft dort ausgetragen wird. Sie säubern die Straßen von Streunern. Wo leben wir eigentlich? Das kann man NICHT zulassen! Bitte unterschreibt die PETITIONEN und TEILT diese. Danke!

https://www.change.org/petitions/stop-the-killing-of-dogs-and-cats-for-the-european-football-championship

http://www.peta.de/web/aaukraine.5066.html
Von: Stoppt Tierquälerei
1969 mal gelesen

Trackback URL:
http://niwi.twoday.net/stories/97043628/modTrackback

Elisabetta1 - 1. Jun, 13:11

Liebe Niwi!
Und wenn 20 Petitionen dieses Land erreichen würden, so ändert sich nichts. Die EM findet statt, die Tiere werden weiterhin getötet und Tierfreunde müssen zusehen.
Ich denke da an Kreta zum Beispiel. Den Sommer über füttern die Touristen die Hunde durch, im Herbst, wenn die Saison zu Ende ist, werden die Hunde in die Pampa gejagt und erschossen!
Und? Wer kümmert sich darum? Einige Wenige denen, so wie mir, die Lust auf Kreta total vergangen ist.

Edit.
Ich habe die Petition unterschrieben 1.6.2012 23Uhr50

Niwi - 2. Jun, 08:08

Hi Elisabetta,
Peditionen sind einmal ein Zeichen, damit die Verursacher sehen, wieviele Leute davon wissen und es ablehnen.

Wir werden es nicht vergessen und die Ukraine bleibt für immer ein Land, indem die Politiker mehr als 250 000 Hunde abschlachten ließen.

Das mit Griechenland ist auch ein bekanntes Problem. Spanien ja genauso. Da erhängen die Hundebesitzer ihre Hunde in Bäumen. Manchmal hängt da ein ganzer Wurf. Das ist urgruselig. Ich finde Menschen, die sowas machen, sind keine Menschen mehr.
Helmut (Gast) - 1. Jun, 21:30

Leider hat Elisabetta recht - es wird sich nichts ändern auch nichts durch eine Petition.

Es ist leider so in dieser Welt. Ich weiß ja nicht, ob Du gläubig bist, aber eines ist klar - Gott graust es sicherlich vor so einer schrecklichen Quälerei an unschuldigen Tieren. Dass man überhaupt auf so eine Idee kommen kann ist schon arg. Diese Art von Fantasie muss man mal aufbringen können. :-(
Ich will ja nicht übergläubig rüberkommen, aber es ist schon so, dass es die Seele gibt und wenn eine Seele zu so etwas fähig ist, dann ist das sehr traurig.
Solchen Seelen, die imstande sind Tiere diese schrecklichen Schmerzen zufügen zu können, kann man eigentlich nur mehr gute Besserung wünschen.
Wir alle werden für das was wir in diesem Leben tun, mal dafür im Jenseits bei Gott einstehen müssen - wehe dem, der für so etwas einstehen muss.

Elisabetta1 - 1. Jun, 23:46

@Helmut

Die Institution Kirche kann mit meiner Mitgliedschaft nicht rechnen, aber ich glaube UND HOFFE, daß jene Menschen, die Zeit ihres Lebens mit Tieren so würdelos und herzlos umgehen, wie es häufig der Fall ist, daß diese Menschen ihre gerechte Strafe bekommen.
Tiere haben eine Seele, davon bin ich überzeugt.
Niwi - 2. Jun, 08:16

Hallo Helmut!
Ich glaube auch, daß Tiere eine Seele haben.
Ich denke aber auch, daß man sich auf die Beine stellen muss. Solche Sachen wie in der Ukraine dürfen nicht passieren!

Ich sehe immer mehr Parallelen zum Holocaust.
Lebewesen werden gequält und getötet. Alle ahnen es, aber es kommt nichts davon in die Medien.
Viele wollen davon nicht einmal was wissen. Andere fühlen sich ohnmächtig und machen deshalb nichts.
Am Ende sind dann alle fassungslos, wieso so etwas überhaupt passieren konnte.
Niwi - 2. Jun, 09:06

Hi Elisabetta,
erstmal, danke fürs Unterschreiben.

Das mit der Seele sehe ich genauso wie Ihr, Helmut und Du. Ich glaube fest, daß Tiere eine Seele haben.

Dann ist mir noch eingefallen, daß man mit Peditionen, Briefen und Unterschriften sehr wohl was ändern kann!!

Könnt Ihr Euch noch erinnern, als ich dem Vögele so viele Briefe und Mails schrieb? Anscheinend haben das mehrere Menschen gemacht und heute ist der Vögele PELZFREI.
Sicher hat er das nicht wegen mir gemacht, aber ich war ein Stimmchen unter vielen. Die Summe macht es aus!

Nach vielen Protesten von Tierschützern überlegt die Türkei ein neues TIerschutzgesetz!!!
Also wenn das kein Erfolg ist, dann weiß ich nicht...

Auch die Erfolge Österreichischer Tierschützer in unserem eigenen Land darf man nicht vergessen.
Z.B. ist Käfighaltung für Hühner verboten worden.

Also, es hat SINN sich gegen Tierquälereien zu wehren. Auch wenn es für den einzelnen nur ein Tröpfchen ist. Am Ende wird mit allen zusammen ein starker Fluß daraus!
Bettistrip - 1. Jun, 23:35

Natürlich habt ihr beiden mit euren Kommentaren recht - aber ich denk trotzdem das man einmal klein Anfangen muss, z.B. mit einer Petition, damit sich was ändern kann - wenn man denn dies nichts tut, gibts keine Hoffnung mehr und damit auch keine Change auf eine Änderung.
Wie hat schon Che gesagt:
"Seien wir realistisch, versuchen wir das Unmögliche.
„Seamos realistas y hagamos lo imposible.“
Ernesto Che Guevara

Niwi - 2. Jun, 08:04

Hallo Betti!
Danke.
Genau das hab ich mir gedacht. Man muss einfach nur beginnen zu helfen, alles andere ergibt sich von allein!

Der Ausspruch ist von Che Guevara? Hab ich nicht gewusst. Ist aber gut!!
Helmut (Gast) - 2. Jun, 09:40

hallo Elisabetta

Die Kirche habe ich dabei gar nicht im Sinn gehabt.
Außerdem ist die Katholische Kirche nicht schlecht, wie viele behaupten. Man soll mal deren Leben ansehen, die so auf die Kirche schimpfen. In der Kirche gibt es Menschen, die machen Fehler, aber deshalb kann man nicht die ganze Katholische Kirche verhunzen, denn wenn in einem Häuserblock einer ein böser Mensch ist, dann sind deshalb nicht alle Mieter böse Menschen.
Viele Menschen in der Katholischen Kirche tun Gutes, doch die schreien eben nicht so laut. Die tun es aus Liebe zum Mitmenschen. Die meisten Menschen stoßen sich an der Kirche wegen dem Zölibat, aber ehrlich bemerkt sind etwa jene Menschen glücklicher, die Ehebruch begehen oder gar in einer Kuddel-Muddel-Beziehung leben? Viele meinen, dass der Zölibat nicht normal wäre, doch was ist denn "normal"? ist es etwa normal seine Partner laufend zu wechseln, wie es heute üblich ist?
Die Kirche ist aber ein Thema für sich, doch ich wollte nur mal hier festhalten, dass viele Menschen weder die Katholische Kirche, noch deren Botschaft überhaupt verstehen und es auch gar nicht verstehen wollen. Hauptsache man schließt sich der Allgemeinheit an und schimpft auf die Katholische Kirche und schaukelt sich so gegenseitig auf. Ohne Kirche gäbe es übrigens keine Bildung für alle - das hat die Kirche durchgesetzt.
Was die Hexenverbrennung und die Inquisition betrifft, so haben sich in einem Dorf oft die Menschen gegenseitig an den Pranger gestellt und andere Menschen Böses angedichtet. Die Kirche wollte oft schlichten, aber der primitive Haß der Dorfbewohner untereinander war oft so groß, dass diese sogar den Tod eines Menschen forderten.
Es waren Menschen, welche solche Hexenverbrennungen wollten, es war nicht die Kirche, wie oft behauptet.

Außerdem soll man sich nicht an der Rache festhalten. Menschen, die so eine Tat begehen wie Tiere quälen, die haben keine Ahnung, was die da tun. Das Alte Testament sagt Auge um Auge, Zahn um Zahn, doch das Neue Testament brachte uns ja die Einsicht.
Man kann also nur auf die Einsicht dieser Leute hoffen, damit sie erahnen, was die da eigentlich tun.

Elisabetta1 - 2. Jun, 10:12

@Helmut

Keineswegs wollte ich mit meinem Posting über die Kirche lästern oder schimpfen. Ich habe nur gesagt, daß diese Institution nicht (m.e.h.r) mit meiner Mitgliedschaft rechnen kann - die Gründe sind aber komplexer, als bloße Unzufriedenheit.
Aber...... ich glaube .......eben auf meine Weise.
Daß die Kirche vieles geleistet hat und es immer noch tut, ist erwiesen, doch die Fehlleistungen, wie schon erwähnt........ bis hin zum Zweiten Weltkrieg, sind auch nicht mehr wegzuleugnen und kann nicht nur auf die "bösen" Menschen abgewälzt werden.
Richtig ist, daß die Institution Kirche von Menschen geleitet wird und Menschen eben nicht unfehlbar sind. Das muß mal überlegt sein.
Helmut (Gast) - 2. Jun, 10:29

Liebe Elisabetta

Danke für die Antwort.
Ich möchte hier ja keine Glaubensdiskussion starten, aber da es um das Quälen von Lebewesen geht, so hatte ich eben auf Gott hingewiesen.
Und was die Katholische Kirche betrifft, so können wir da gar nicht reingucken, was damals im 2. Weltkrieg wirklich war. Dieses Zeitalter ist so komplex verstrickt, dass man hier sehr wohl menschliche Faktoren nicht außer acht lassen darf.
Außerdem, wenn man sich von der Katholische Kirche beleidigt abwendet, so kann man sich wohl von der Welt im allgemeinen beleidigt abwenden oder ist etwa die Politik ein Honiglecken? Wen soll man heute wählen - also ich weiß es nicht mehr, alle versprechen, niemand hält.
Es ist vor allen die Erwartungshaltung, welche die Katholische Kirche an die Menschen nicht ganz erfüllt, doch seien wir mal ehrlich - was erwartet der Mensch von sich selbst? Können wir immer allen Erwartungen entsprechen? Ich verteidige die Kirche nicht, doch ich möchte nur anfügen, dass der Faktor Mensch immer in allen Branchen zu berücksichtigen ist. Geht zum Beispiel ein Ehepartner fremd, so reißt er die ganze Familie mit hinunter. So war es und ist es leider auch heute in allen Dingen dieser Welt.
Die Katholische Kirche ist wichtig, denn sie fordert auch auf über sich nachzudenken und sei es darum, dass man dabei sogar die Kirche verlässt.
Man verlässt als Christ ja nicht Gott, sondern man ist böse auf eine Institution, die Erwartungen nicht zu erfüllen vermag. Doch welche Institution vermag das?
Wir selbst müssen unsere Erwartungen an uns erfüllen können - dabei kann uns keine Kirche helfen, auch keine andere Institution. Und wenn andere Fehler machen - warum sollen wir dann beleidigt sein, zumal man die ganze Sicht einer Situation in einer Institution gar nicht erfassen kann. Was Zeitungen schreiben, ist nicht immer richtig, es sei denn man meint die Journalisten wären die Übermenschen. Dass sie es nicht sind, hat man schon oft bemerkt.
Es gibt für mich keine Institution Kirche, sondern Geistliche, wo manche ihre Arbeit gut und manche ihre Arbeit schlecht tun, doch auch das liegt immer im Auge des jeweiligen Betrachters.

User Status

Du bist nicht angemeldet.

Zufallsbild

s2

Aktuelle Beiträge

Melnitsa
Vor einigen Tagen stöberte ich in meinem CD-Regal....
Niwi - 11. Feb, 01:21
1Q84 von Haruki Murakami
Ich habe von einer lieben Freundin dieses Buch geschenkt...
Niwi - 8. Feb, 19:25
I am the new guy
I toujours envoyé cette Web après page...
k3 (Gast) - 9. Sep, 17:37
Hallo Niwi! Gibts dich...
Hallo Niwi! Gibts dich noch? Schaust du mal wieder...
rosenherz - 11. Jun, 08:38
warteschlange
Ja, ich ;)
RokkerMur (Gast) - 26. Dez, 16:08
20 Minuten Sport am Tag....
20 Minuten Sport am Tag. Respekt, wenn du das durchziehen...
Lisa (Gast) - 28. Jan, 16:23
warst schon beim arzt?
warst schon beim arzt?
nixe (Gast) - 27. Nov, 20:55

Viel Spaß beim Lesen!

Suche

 

Archiv

Juni 2012
Mo
Di
Mi
Do
Fr
Sa
So
 
 
 
 
 2 
 3 
 4 
 5 
 6 
 7 
 9 
10
11
12
13
14
15
16
18
19
20
21
24
25
26
27
28
29
30
 
 

Meine Lieblingsbücher

Meine Lieblings-CD´s


L´Ham de Foc
Cor de Porc




Argenta/Perillo/Pinnock/Ec, Henry Purcell
Purcell: King Arthur (Gesamtaufnahme)

Meine Kommentare in anderen Blogs

Die Menschen sollten...
Die Menschen sollten aufpassen, daß sie nicht...
rosenherz - 25. Jun, 22:00
Ja, diese Feiertage mit...
Ja, diese Feiertage mit den leckeren Keksen!! Aber...
niwi - 31. Dez, 19:50
Hallo Elisabetta, ich...
Hallo Elisabetta, ich bin eine Basteltante! Wobei ich...
niwi - 28. Okt, 20:12
Ich war heute, Sonntag,...
Ich war heute, Sonntag, nochmals auf der Bastelmesse...
niwi - 21. Okt, 21:55
Servus Elisabetta, es...
Servus Elisabetta, es ist nicht die Eitelkeit, sondern...
niwi - 13. Okt, 21:44
Ja! Ich weiß zwar,...
Ja! Ich weiß zwar, daß es sowas gibt, aber...
Elisabetta3 - 11. Okt, 21:23
Die Fotos sind wunderschön!...
Die Fotos sind wunderschön! So stimmig! Der Herbst...
Elisabetta3 - 26. Sep, 21:00
...und das bleibt. Diese...
...und das bleibt. Diese nonverbalen Vorbilder brennen...
Elisabetta3 - 20. Sep, 18:34

Status

Online seit 4846 Tagen
Zuletzt aktualisiert: 11. Feb, 01:35

Credits

vi knallgrau GmbH

powered by Antville powered by Helma


xml version of this page

twoday.net AGB


1 GAESTEBUCH
About me - Das bin ich
Allerlei - Dialoge
Allerlei - Tagebuch
Ausflüge
Das Landleben
Das Leben in Wien
Freunde und Familie
Gedanken
Gelesen
Geschichten - Sagen
Gesundheit
Handwerk - Handarbeit
Heidnisches - Spirituelles
Kultur
Lustiges und Raetsel
... weitere
Profil
Abmelden
Weblog abonnieren


PKW Reimport Counter