Allerlei - Dialoge

Donnerstag, 12. April 2012

Soll man Fleisch essen?

In einem anderen Blog habe ich über Fleisch essen geschrieben.
Vielleicht kann man hier in meinem Blog auch darüber diskutieren!

Text:

Ich finde einfach, daß Lämmchen lieb sind und nicht wegen eines kurzen Genusses wegen getötet werden sollen. Dafür ist Leben viel zu kostbar. Und versorgungstechnisch ist es gar nicht nötig Tierkinderfleisch zu essen.
Und ob man überhaupt ein Gewissen hat, entscheidet jeder selber.

Ich habe selber einmal Fleisch gegessen und bin irgendwann bei Facebook über Bilder und Videos von Schlachtungen gestoßen. Das ist wirklich sehr grausam! Die Tiere leben oft noch und werden bei vollem Bewusstsein ausgeweidet.
Bei Tierkindern habe ich eine Szene gesehen, wo sich die Kleinen in einer Ecke zusammengedrängt haben und zugeschauen mussten, wie ein Geschwisterchen nach dem anderen grausam getötet wurde.

Wegen diesen Bildern bin ich Vegetarier geworden.
Und mir geht das Fleischessen gar ncht ab!
Milch und Milchprodukte habe ich auf ein Minimum eingeschränkt.

Früher (vor 100 Jahren) gabs diese TIerfabriken und diese Grausamkeiten noch nicht!! Die Menschen haben auch meist nur 1x pro Woche Fleisch gegessen.
Das würde ich voll OK finden!!
Aber heutzutage stopfen die Leute 3 bis 5x täglich Fleischportionen in sich hinein. Das halte ich für schlecht!

Erstens diese Gedankenlosigkeit,

zweitens isst man die ganzen Medikamente mit, die die Tiere in der Massenhaltung bekommen

drittens sind diese Riesenherden an Schlachttieren zu 30% für den Klimawandel verantwortlich

viertens, für Futtermittelackerflächen wird gerade Regenwald gerodet!

fünftens, dieser übermäßige Fleischkonsum verursacht den Hunger in Afrika. Es wird dort Futtermittel für die Tiere der reichen Länder angebaut

Man kann diese Liste lange fortführen.

Am am schlagendsten finde ich das Argument auf das Recht auf Leben!! Jedes Wesen hat das Recht auf ein schönes Leben! Denn auch Tiere haben eine Seele.
Steht sogar in der Bibel!
Und dann gibt es noch das 5. Gebot. Du sollst nicht töten.

Ich will Euch nur zum Nachdenken anregen!
1770 mal gelesen

Montag, 22. März 2010

Abwärtskompertibel

das ist mein neues Lieblingswort!
Gehört bei einem Beratungsgespräch, da ich mich um einen neuen PC umschaue.
1396 mal gelesen

Donnerstag, 4. Februar 2010

Fenster müssen undicht sein

sagte die Hausverwaltung, "damit die Luft zirkuliert und es nicht schimmelt in der Wohnung."

Das war das Argument, als ich die Hausverwaltung fragte, ob sie irgendwann mal neue Fenster planen, denn die alten sind schon ziemlich sanierungsbedürftig.
Ich meinte, man lüftet ja, damit die Luft zirkulieren kann.

"Ausserdem zahlen Sie einen niedrigen Zins. Und wer weiß, vielleicht bleiben sie noch 30 Jahre in der Wohnung! Ich weiß ja nicht wie lang sie noch leben!"

*SCHLUCK*
Also mit meiner Lebenszeit hat noch niemand in einer Diskussion argumentiert. Da ist es mir gleich vergangen.
Ich bin überhaupt sehr sehr empfindlich in letzter Zeit, weil das meiste nicht so läuft, wie ich es mir wünsche.
2159 mal gelesen

Donnerstag, 12. Februar 2009

Offener Brief an Anita

Dies ist ein offener Brief an Anita Ossinger.
Ihre Webseite:
http://www.anita-ossinger.de/39994.html


Liebe Anita,
als ich am Montag abend im ORF 2 in der Sendung Thema von Ihrem Schicksal in Ihrer Kindheit und frühen Jugend hörte, hat mich das sehr berührt.
Ich kann das teilweise nachvollziehen, wie es Ihnen ergangen ist.
Vielleicht auch deswegen, weil es mich an meine ehemalige Schulkollegin G. erinnert hat.


Wir wuchsen in einem Vorstadtbezirk Wiens auf und gingen dort in die Schule. Es war zu einer Zeit, in der unsere Mütter noch nicht die Pille kannten und viele von uns waren sogenannte "Unfälle", mich eingeschlossen, und wir waren oft unerwünscht.
Dementsprechend ging man mit uns um.

G. war ein sehr nettes Mädchen, sie hatte rote Haare, grüne Augen und Sommersprossen. Sie hatte eine ganz eigene Schönheit, Barbie war sie keine.
Ihr Mutter kümmerte sich nicht sehr um sie und sie hatte fast immer dasselbe an und wirkte etwas verwahrlost.

In der Schule gab es auch keine Unterstützung für sie, im Gegenteil! Sie saß in der letzten Bank.
Und wenn jemand bestraft wurde, dann setzte die Lehrerin die schlimmen Kinder neben sie, als Strafe. Das war natürlich der Hammer für das Mädchen, daß "neben ihr sitzen" für die anderen eine Strafe war.
Da ich oft sehr schlimm war (ich hatte meist 3er in Betragen und einmal sogar eine 4!) , saß ich oft neben ihr und blieb dann einfachhalber gleich neben ihr sitzen.

Einmal war ich bei ihr zu Hause.
Unglaubliche Zustände waren das. Ich nehme an, G. ´s Eltern waren Alkoholiker.
Ihre Mutter hatte gerade ein Baby geboren und dieses Neugeborene lag in einem Gitterbett ohne Matraze oder Decke, es lag auf Zeitungspapier und hatte ein völlig verdrecktes Babygewand an.

Als ich es meiner Mutter und anderen Erwachsenen erzählte, da merkte ich, daß scheinbar alle (inklusive Lehrer) über die Zustände in diesem Haushalt Bescheid wussten. Die Fürsorge war oft dort, aber es gab keine Verbesserung. Im Gegenteil.
Es wurde noch schlimmer.

Als wir ungefähr 11 oder 12 Jahre alt waren, kam ein Gerücht auf, daß ihre Brüder und der eigene Vater sich an ihr vergingen.
Leider war das kein unwahres Gerücht.
Sie durfte auch kaum in die Schule gehen, denn sie musste für die Familie in einem Gemüsegeschäft arbeiten, weil die Eltern arbeitslos waren.
Wir sahen sie nur noch selten.

Für die damaligen Erwachsenen war sie kein Opfer, sondern die Schlampe, die die Männer verführt hat.

Eines Tages, sie war 13, stand sie fassungslos und zitternd über einer Lacke im Turnsaal.
Die Lehrerin sagte uns, daß sich G. angemacht hat und nun gehen muss.
Wir haben sie nie wieder gesehen.

Beim Klassentreffen 20 Jahre später kam heraus, daß sie sich gar nicht angemacht hat, damals im Turnsaal - sondern daß ihre Fruchtblase geplatzt ist!
Sogar dann noch haben uns die Erwachsenen angelogen!

Ich denke oft an G.
Was aus ihr geworden ist, was sie nun macht, ob sie alles gut verkraftet hat - soweit es halt geht....
Ob sie geheiratet hat und ein gutes Leben führt.
Denn in ihrer Jugend war ihr Schicksal alles andere als gnädig zu ihr.
Ich würde G. gerne wiedersehen und Ihr sagen, wie leid mir das alles tut.


Ich bin sicher, daß Sie mit Ihrem Buch und Ihrem gemeisterten Schicksal anderen Frauen, die in solche ausweglose Lebenssituationen kommen, Mut machen werden!

3132 mal gelesen

Freitag, 16. Mai 2008

Supernanny

Gibt es eigentlich auch eine Supernanny für Ehemänner oder Partner?

Nach so einer Supernanny - Sendung dachte ich das wäre manchmal recht hilfreich.
Ich schlug dies spaßhalber meinem Freund vor. Er fand das gut, ihm fiel zuerst die Pamela Anderson ein und dann die Heidi Klum.
Also.....SO hab ich das nicht gemeint!!! *g*
1800 mal gelesen

Sonntag, 11. Mai 2008

Will er mich etwa loswerden?

Mein Freund wollte heute in der Früh, daß ich Fotos von ihm mache.
Und zwar beim Bogenschiessen.....
........von der Seite und von vorne!!
1963 mal gelesen

Freitag, 22. Februar 2008

Ich bin

krank. Grippe anscheinend. Nase läuft, Hatschi, keinen Appetit, Kopfweh...anstrengen kann ich mich auch nicht.

Was sagt meine frechere Hälfte?

"So krank ist sie nicht, sie kann schon wieder keppeln."
1980 mal gelesen

Montag, 29. Oktober 2007

Verhängnisvoller Versprecher

Heute in der Früh wollte ich zu meinem Schatz sagen:
"Ich bin die Unschuld in Person!"
und heraus kam:
"Ich bin die Unschuld in Pension!"
ups, das bleibt wieder monatelang an mir hängen....
2020 mal gelesen

Freitag, 9. März 2007

So funktionieren Männer

Gestern abend: Fernsehen
Krimi CSI
Er schläft in der Werbepause ein.
Als der Film wieder einsetzt, versuche ich ihn zu wecken.

"Schatz, aufwachen der Krimi geht wieder weiter!"
nichts rührt sich

"Komm, wach auf!"
nichts rührt sich

"Du willst doch das Ende nicht verpassen?!"
nichts rührt sich

"Haaaaaaase aufwachen!!!!"
Das geht ungefähr 10x so, dann hatte ich eine Idee:

"Schau mal, die sexy Bunnytänzerinnen sind da!!"

*GONG* da war jemand augenblicklich munter und riss die Augen auf!
2124 mal gelesen

Dienstag, 2. Januar 2007

Jetzt heißts aufpassen

Heute früh im Auto

Niwi: Heute musst vorsichtig fahren!Ich hab nämlich geträumt, daß ich eine Kartoffelzwiebel eingesteckt habe und dann haben wir uns mit dem Auto überschlagen....

Pause


Schatz am Steuer: hmmm, komisch....
Ich hab heute Nacht auch von einem Autounfall geträumt!
Es scheint als ob wir aufpassen sollten....
2205 mal gelesen

User Status

Du bist nicht angemeldet.

Zufallsbild

1cleo2-034

Aktuelle Beiträge

Melnitsa
Vor einigen Tagen stöberte ich in meinem CD-Regal....
Niwi - 11. Feb, 01:21
1Q84 von Haruki Murakami
Ich habe von einer lieben Freundin dieses Buch geschenkt...
Niwi - 8. Feb, 19:25
I am the new guy
I toujours envoyé cette Web après page...
k3 (Gast) - 9. Sep, 17:37
Hallo Niwi! Gibts dich...
Hallo Niwi! Gibts dich noch? Schaust du mal wieder...
rosenherz - 11. Jun, 08:38
warteschlange
Ja, ich ;)
RokkerMur (Gast) - 26. Dez, 16:08
20 Minuten Sport am Tag....
20 Minuten Sport am Tag. Respekt, wenn du das durchziehen...
Lisa (Gast) - 28. Jan, 16:23
warst schon beim arzt?
warst schon beim arzt?
nixe (Gast) - 27. Nov, 20:55

Viel Spaß beim Lesen!

Suche

 

Archiv

Dezember 2017
Mo
Di
Mi
Do
Fr
Sa
So
 
 
 
 
 1 
 2 
 3 
 4 
 5 
 6 
 7 
 8 
 9 
10
11
12
13
14
15
16
17
18
19
20
21
22
23
24
25
26
27
28
29
30
31
 
 
 

Meine Lieblingsbücher

Meine Lieblings-CD´s


L´Ham de Foc
Cor de Porc




Argenta/Perillo/Pinnock/Ec, Henry Purcell
Purcell: King Arthur (Gesamtaufnahme)

Meine Kommentare in anderen Blogs

Die Menschen sollten...
Die Menschen sollten aufpassen, daß sie nicht...
rosenherz - 25. Jun, 22:00
Ja, diese Feiertage mit...
Ja, diese Feiertage mit den leckeren Keksen!! Aber...
niwi - 31. Dez, 19:50
Hallo Elisabetta, ich...
Hallo Elisabetta, ich bin eine Basteltante! Wobei ich...
niwi - 28. Okt, 20:12
Ich war heute, Sonntag,...
Ich war heute, Sonntag, nochmals auf der Bastelmesse...
niwi - 21. Okt, 21:55
Servus Elisabetta, es...
Servus Elisabetta, es ist nicht die Eitelkeit, sondern...
niwi - 13. Okt, 21:44
Ja! Ich weiß zwar,...
Ja! Ich weiß zwar, daß es sowas gibt, aber...
Elisabetta3 - 11. Okt, 21:23
Die Fotos sind wunderschön!...
Die Fotos sind wunderschön! So stimmig! Der Herbst...
Elisabetta3 - 26. Sep, 21:00
...und das bleibt. Diese...
...und das bleibt. Diese nonverbalen Vorbilder brennen...
Elisabetta3 - 20. Sep, 18:34

Status

Online seit 4602 Tagen
Zuletzt aktualisiert: 11. Feb, 01:35

Credits

vi knallgrau GmbH

powered by Antville powered by Helma


xml version of this page
xml version of this topic

twoday.net AGB


1 GAESTEBUCH
About me - Das bin ich
Allerlei - Dialoge
Allerlei - Tagebuch
Ausflüge
Das Landleben
Das Leben in Wien
Freunde und Familie
Gedanken
Gelesen
Geschichten - Sagen
Gesundheit
Handwerk - Handarbeit
Heidnisches - Spirituelles
Kultur
Lustiges und Raetsel
... weitere
Profil
Abmelden
Weblog abonnieren


PKW Reimport Counter