Dienstag, 11. August 2009

Schlechte Zeiten für Tierfreunde

Alleine heute, also an einem einzigen Tag, habe ich einige Sachen erfahren/gesehen/gelesen:

1) Ein Mann sperrt seinen Hund bei großer Hitze in der Zschokkegasse in Wien im Auto ein und geht weg. Passanten sehen das und alarmieren die Feuerwehr. Für den Hund war es zu spät, er war erstickt.

2) Im 16. Bezirk gab es einen Hundekampf auf offener Strasse.
Laut Zeitung haben die Hundebesitzer die Hunde angefeuert und einen Pudel zwischen die Kampfhunde geworfen.
Als es dann Tote unter den Hunden gab, wurden die einfach dort im Müll entsorgt, nachdem sie sich zerfleischt hatten.
Hauptsache, die Typen konnten auf ihre Tiere wetten.

3) Wölfe brechen aus einem Tierpark in OÖ (Altenfelden) aus.
Einer wird vom Jäger erschossen.
Leute, hat es sich noch nicht bis OÖ herumgesprochen, daß es Betäubungsgewehre gibt?!

http://www.nachrichten.at/oberoesterreich/art4,238375,E#anker

4) Und zum Schluss:
Ich schau ORF 2, da gibts im Vorabendprogramm das Magazin:
Sommerzeit.
Ein Mann erzählt über Heiler oder Heilkraft.
Der Beitrag im Magazin hieß:
"Medicine Man im Regenwald"
Im Fernsehen ist eine Frau (ich glaub aus Guatemala) zu sehen, die irgendwas über einen Buben streicht.
Ich dachte zuerst, das sei ein Fetzen, weil es sich so mehrmals komplett verdrehte .

Nein!
Es war eine junge Ente!
Die Frau hielt sie an Kopf und Beinen straff und rollte damit über den Bubenkörper. Die Ente war total zerknuddelt und verdreht.

Laut dem Mann, der das kommentierte, geschah der Ente nichts :
"Sie kommt wieder ins kalte Wasser und ist danach wiederverwertbar".
(?? Hallo? Wie ist denn der drauf?? )

http://tv.orf.at/program/orf2/20090811/456693001/274097
1001 mal gelesen

Trackback URL:
http://niwi.twoday.net/stories/5872226/modTrackback

AelteresSemester - 11. Aug, 22:12

vom ersten

hörte ich, die anderen quälereien bekam ich nicht mit. ich habe und hatte fast ausschließlich tiere denen es nicht so gut ging. die narben verheilen oft nie.

lg öwk

Niwi - 11. Aug, 22:17

Das ist gut, daß es Menschen wie Dich gibt, die sich auch um die ganz armen Tiere kümmern!
Das erinnert mich an die Geschichte mit den angeschwemmten Seesternen.
Kennst die?
AelteresSemester - 12. Aug, 00:08

zwei katzen sind

zugelaufen, seit ich in wien wohne lief mir keine mehr zu.

seesterne, nein erzähl bitte!

lg öwk

ps: morgen habe ich ein delfin video auf meinem blog.
Niwi - 12. Aug, 09:30

So oder ähnlich geht die Geschichte:

Es werden Millionen Seesterne an einen Strand angespült.
Sie können nicht mehr ins Wasser zurück und müssen sterben.
Da kommt ein kleines Mädchen und läuft über den Strand, sie nimmt die Seesterne und wirft sie in hohen Bogen wieder ins Wasser.
Sie ist emsig.
Da kommt jemand vorbei und fragt:
"was machst Du denn da? Du kannst ja eh nicht alle retten! Also ist es sinnlos was Du machst und Deine Anstrengung ist umsonst. es ist egal, ob Du sie liegenlässt oder nicht."
Da antwortete das Mädchen:
"Frag mal einen der geretteten Seesterne, denen ist es nicht egal."
irishwolfhound - 12. Aug, 06:44

so ist's in österreich …

wölfe werden beim ausbrechen erschossen, kinder beim einbrechen … >:-<

Niwi - 12. Aug, 09:31

Ja leider!
Nur daß der Jäger keine Strafe bekommt.
tigerhöhle - 12. Aug, 09:48

Nur den zweiten Fall würde ich als vorsätzliche Tierquälerei werten. 1) und 3) sind Nachlässigkeit bzw. Überreaktion, 4) einfach ein kultureller Unterschied.

Niwi - 12. Aug, 10:06

Hallo Tigerhöhle,
auch Punkt 1 ist Tierquälerei.
Ein Hundebesitzer muss einfach wissen, daß Hunde in einem heißen Auto sehr schnell kollabieren!
Wenn er das weiß und er lässt seinen Hund trotzdem da drinnen sitzen, dann ist es Tierquälerei.

Punkt 4, ja das ist ein kultureller Unterschied.
Aber der Mann, der sagte "sie ist wiederverwertbar" war ein Österreicher.....
Ich will gar nicht wissen, was auf anderen Kontinenten sonst noch passiert.
Hab gehört, eine Spezialität ist es in China, das Hirn von einem gefesselten noch lebenden Affen zu essen. Es praktisch aus dem lebenden Tier herauszulöffeln.
Ich weiß nicht ob das stimmt.
tigerhöhle - 12. Aug, 12:51

Es weiß auch jeder Mensch, dass man eine Kerze nicht unbeaufsichtigt lässt. Wer es trotzdem macht und damit Schaden anrichtet, wird (hoffentlich) auch nicht umgehend gemeiner, fieser, ekelhafter BRANDSTIFTUNG bezichtigt, bevor feststeht, dass er den Brand vorsätzlich gelegt hat.
Wir wissen nicht, weshalb der Hundebesitzer das getan hat, ob er in dem Moment abgelenkt war, ob er aufgehalten wurde bei einer Sache, die nur zwei Minuten dauern sollte ...

China hat nicht mal Menschenrechte, das läuft außer Konkurrenz.
Niwi - 12. Aug, 13:26

Wir wissen natürlich nicht, warum der Hundebesitzer den Hund im Auto lies.
Es soll auch schon Menschen gegeben haben, die haben ihr Baby im Auto vergessen.

Es ist ein gewaltiger Unterschied zwischen Kerze brennen lassen und Hund im Auto lassen.

Das erstere betrifft eine ganze Hausgemeinschaft, falls etwas passiert.
Helmut (Gast) - 12. Aug, 12:31

du hast recht, Niwi

Volle Zustimmung zu deinen Kommentaren.
Die Ente,der Hund......alles ganz gemeine, fiese, ekelhafte TIERQUÄLEREI !!!!!

P.S. soll sich mal jemand selbst in ein heißes Auto setzen ohne Getränk und nicht rauskönnen, möcht nicht wissen, wie schnell man da die Panik bekommt.

Niwi - 12. Aug, 13:28

Am schlimmsten war das mit den Kampfhunden.
Ich glaube, da haben sich die Tierhalter schon in alle Winde zerstreut als die Polizei kam.
Aurisa - 12. Aug, 13:36

Wenn man sieht, wie wir Menschen die Schwachen, egal ob Tiere, Alte, Kranke oder wen auch immer behandeln, dann schämt man sich Mensch zu sein :-(.
Die Tierheime sind übervoll von misshandelten, ausgesetzten usw. Tieren...
Unsere beiden Katzen sind uns damals zugelaufen... und falls ich mir jemals wieder ein Tier anschaffen sollte, dann werde ich eines aus dem Tierheim nehmen...
Aber momentan kann ich mich um keines kümmern...
und darum werde ich mir auch erstmal keines mehr zulegen...

Niwi - 12. Aug, 14:07

Hi Aurisa,
das denke ich mir auch oft.
Vielleicht sind es gerade die mental ganz schwachen Menschen, die schlecht zu TIeren sind, weil sie sich sonst nirgends abreagieren können.

Ich hatte auch Zeiten, wo ich keine Tiere haben konnte.
Man merkt das eh, wenn man sich organisatorisch Tiere leisten kann.
steppenhund - 12. Aug, 15:09

ad 2)

Ich bin kein Polizist und ich besitze keine Waffe. Ich kann vermutlich noch immer recht gut schießen. Diesbezüglich war unsere Bundesheerausbildung sogar sehr gut. (Vermutlich ein Ausnahmefall)
Wenn ich als Polizist zu so einer Situation gerufen würde, würde ich die Waffe ziehen und beide mit Kopfschuss erledigen. Danach auf Affekt plädieren, mich suspendieren lassen und den Rest meines Lebens, wo immer auch, friedlich verleben.
Solche Hundehalter haben kein Recht zu leben. Kein wie immer geartetes Recht. Abgesehen davon riskieren sie ja, das auch Menschen einmal angefallen werden. Das ist für mich nicht so auschlaggebend. Auch mit wilden Hunden kann ich zur Not umgehen. Mittlerweile - früher hatte ich große Angst.
Natürlich wären Bauchschüsse noch besser. Wegen der Schmerzen. Doch vielleicht werden sie dann gerettet. Das würde ich nicht riskieren wollen.
Schließlich müsste ich dann für treusorgende, liebevolle Männer, die sich nur einmal im Leben einen Spass erlaubt haben, vielleicht lebenslange Unterstützung zahlen.
Mir fallen noch einige Sachen ein, doch die würden die Zensur nicht passieren.

Niwi - 12. Aug, 15:36

Es ist schon kurios, aber ich als Pazifistin und vor allem als Nichtjägerin (ich jage höchstens schöne Schuhe) kann auch sehr gut schiessen.
Zumindest konnte ich das. Jetzt bin ich schon ein bissl schaasaugert.

Mir fallen auch sehr viele phantasievolle Sachen ein, was man mit diesen Typen anstellen könnte.
Ich sollte nach Hollywood gehen.

Ich würde wirklich gerne wissen, wie die Polizei in solchen Fällen vorgeht!
Überprüfen sie jetzt Hundehalter mit diesen speziellen Hunden im und rund um den 16. Bezirk?
Das wäre mal das Hauptnest.

Wieso erfährt man so wenig, was die Polizei in diesen Fällen macht?
Mich würde das wirklich sehr interessieren!!!

Heute habe ich mit ein paar Männern geredet und die meinten, solche Hundekämpfe sind eigentlich die Domaine der Russen und nicht die der Türken.
Hmmm, keine Ahnung, kenn mich da nicht aus.
Niwi - 12. Aug, 23:13

Hallo Steppenhund,
man sollte sich durch ein paar Idioten nicht sein eigenes Leben verderben.
Drum finde ich, man sollte die Übeltäter dort packen, wo sie am verwundbarsten sind, nämlich bei deren falsch eingeschätzter Männlichkeit.
Helmut (Gast) - 12. Aug, 18:58

Altes Sprichwort

Was man nicht will, dass man dir tut, das füge auch keinem anderen (Lebewesen) zu.

Es ist doch so schön, zu sehen, wenn es Tieren gut geht. Wenn man sie pflegt und hegt, wie glücklich sie dann sind. Man bekommt immer mehr, als man gibt, wenn man zu Tieren gut ist. Sie danken es mit seelischer Wärme.

Niwi - 12. Aug, 23:07

Hallo Helmut!
So ähnlich ist auch mein Prinzip.
Ich finde, Tiere haben soviel Vertrauen in Menschen.
Das sieht man allein wenn man in ihre Augen schaut.
Es ist schmerzhaft zu sehen, wenn so ein Urvertrauen missbraucht wird.
RokkerMur - 14. Aug, 05:36

Gestern hätte ich im 67er beinahe die Polizei gerufen.
Nur weil jeder sich um ein Hundebaby (die waren noch zu jung für eine Reise) gekümmert hat und die Gruppe verfolgt wird (aus ethnischen Gründen) habe ich es nicht getan.
Einer hat mir ein Baby hingehalten:
http://oesterreichwatch.twoday.net/stories/9-hundebabys-und-9-besitzer-in-der-linie-67-in-wien/

Tierschutz geht alle an.
Meistens sieht die Masse weg.

Niwi - 14. Aug, 14:10

Es gibt Gruppen, die verfolgt werden?
Niwi - 14. Aug, 14:11

PS: ich wollte nur kommentieren, daß ich bei Dir schon kommentiert hab, unter Kommentare *g*
RokkerMur - 15. Aug, 13:36


Es gibt Gruppen, die verfolgt werden?

Ja, die Ungarn zum Beispiel die bei uns im Mist stierlen - oder wie man das schreibt.
Niwi - 15. Aug, 13:56

Ich hab mal einen Schauplatz gesehn, da waren Ungarn auf Flohmärkten und Mistplätzen im Osten Österreichs.
Da sind aber auch viele Österreicher.
Kann mir nicht vorstellen, daß die verfolgt werden.
Oder stehe ich jetzt auf der Leitung?
Oder meinst früher verfolgt worden sind?
krokodilothek - 20. Aug, 06:35

schlechte zeiten für tierfreunde führen zu schlechtreren zeiten für tiere.
für was gibt es das internet, da kann man leicht dagegensteuern.

wenn jetzt Niwiglaubt/denkt/meint das die krokodilothek satire ist liegt sie falsch.

auch kinder lieben tiere.
manche menschen lieben kinder (mehr als es normal ist)
und andere menschen hassen tiere.

das alles und noch viel mehr gibt es bald.

eure krokodilothek

User Status

Du bist nicht angemeldet.

Zufallsbild

t-hilly

Aktuelle Beiträge

Melnitsa
Vor einigen Tagen stöberte ich in meinem CD-Regal....
Niwi - 11. Feb, 01:21
1Q84 von Haruki Murakami
Ich habe von einer lieben Freundin dieses Buch geschenkt...
Niwi - 8. Feb, 19:25
I am the new guy
I toujours envoyé cette Web après page...
k3 (Gast) - 9. Sep, 17:37
Hallo Niwi! Gibts dich...
Hallo Niwi! Gibts dich noch? Schaust du mal wieder...
rosenherz - 11. Jun, 08:38
warteschlange
Ja, ich ;)
RokkerMur (Gast) - 26. Dez, 16:08
20 Minuten Sport am Tag....
20 Minuten Sport am Tag. Respekt, wenn du das durchziehen...
Lisa (Gast) - 28. Jan, 16:23
warst schon beim arzt?
warst schon beim arzt?
nixe (Gast) - 27. Nov, 20:55

Viel Spaß beim Lesen!

Suche

 

Archiv

August 2009
Mo
Di
Mi
Do
Fr
Sa
So
 
 
 
 
 
 1 
 2 
 3 
 5 
 6 
 8 
10
12
13
14
17
18
19
20
22
23
24
25
26
27
30
31
 
 
 
 
 
 
 

Meine Lieblingsbücher

Meine Lieblings-CD´s


L´Ham de Foc
Cor de Porc




Argenta/Perillo/Pinnock/Ec, Henry Purcell
Purcell: King Arthur (Gesamtaufnahme)

Meine Kommentare in anderen Blogs

Die Menschen sollten...
Die Menschen sollten aufpassen, daß sie nicht...
rosenherz - 25. Jun, 22:00
Ja, diese Feiertage mit...
Ja, diese Feiertage mit den leckeren Keksen!! Aber...
niwi - 31. Dez, 19:50
Hallo Elisabetta, ich...
Hallo Elisabetta, ich bin eine Basteltante! Wobei ich...
niwi - 28. Okt, 20:12
Ich war heute, Sonntag,...
Ich war heute, Sonntag, nochmals auf der Bastelmesse...
niwi - 21. Okt, 21:55
Servus Elisabetta, es...
Servus Elisabetta, es ist nicht die Eitelkeit, sondern...
niwi - 13. Okt, 21:44
Ja! Ich weiß zwar,...
Ja! Ich weiß zwar, daß es sowas gibt, aber...
Elisabetta3 - 11. Okt, 21:23
Die Fotos sind wunderschön!...
Die Fotos sind wunderschön! So stimmig! Der Herbst...
Elisabetta3 - 26. Sep, 21:00
...und das bleibt. Diese...
...und das bleibt. Diese nonverbalen Vorbilder brennen...
Elisabetta3 - 20. Sep, 18:34

Status

Online seit 4635 Tagen
Zuletzt aktualisiert: 11. Feb, 01:35

Credits

vi knallgrau GmbH

powered by Antville powered by Helma


xml version of this page

twoday.net AGB


1 GAESTEBUCH
About me - Das bin ich
Allerlei - Dialoge
Allerlei - Tagebuch
Ausflüge
Das Landleben
Das Leben in Wien
Freunde und Familie
Gedanken
Gelesen
Geschichten - Sagen
Gesundheit
Handwerk - Handarbeit
Heidnisches - Spirituelles
Kultur
Lustiges und Raetsel
... weitere
Profil
Abmelden
Weblog abonnieren


PKW Reimport Counter