Freitag, 21. August 2009

Polizist erschlägt Katze

So geschehen in Tirol.
Deutsche jugendliche Urlauber haben eine Katze gefunden, der der Schwanz abgefahren wurde.
Sie riefen die Polizei als Freund und Helfer, damit sie der Katze schnell Hilfe angedeihen lassen.
Stattdessen hat der Polizist die Katze erschlagen.

Abgesehen von der armen Katze, die das nach tierärztlicher Behandlung vielleicht überlebt hätte (hab schon solche Katzen gesehen) -
gibt das ein schönes Bild von Österreich und der Polizei!

Nachzulesen inklusive Briefauszügen von den Jugendlichen hier:

http://www.vgt.at/presse

----------------------------------------------------------------------------------------

UNd gleich noch was:
Junge Zillertaler (zum Tatzeitpunkt ca. 15 Jahre alt) quälten Katze zu Tode und filmten das.

Nachzulesen hier:
http://www.tt.com/tt/tirol/story.csp?cid=12493726&sid=56&fid=21

Was geschieht mit solchen Leuten?
Ein Jahr Gefängnis ist viel zu wenig für solche Psychopaten!!
1678 mal gelesen

Trackback URL:
http://niwi.twoday.net/stories/5891602/modTrackback

Helmut (Gast) - 21. Aug, 19:56

wie gemein

schon davon zu lesen macht mich ganz traurig und wütend.
Ja - was macht man mit solchen Tierquälern?
Da hat meine Phantasie irgendwie keine Grenzen.

Niwi - 22. Aug, 10:27

Guten Morgen Helmut,
ich bin neugierig, was mit denen passiert.
Wie ich vermute, das wird man wieder mal nicht erfahren.
Die Medien stürzen sich gerne auf die Sensations- oder Grauslichkeitsberichte, aber was dann weiter passiert, das verfolgt anscheinend niemand mehr.
MIch interessiert es aber!
Nur habe ich als Nicht-Journalist keine Möglichkeit das herauszufinden.
Helmut (Gast) - 22. Aug, 13:21

arme Katze

Jetzt eben habe ich von einem Freund erfahren, dass der Polizist die Katze wirklich erlösen wollte - denn die Katze hat sehr gelitten. Der Polizist meinte, er habe gedacht, dass mit einem kurzen Schlag auf den Kopf das Kätzchen tot wäre. Doch so war es nicht - dann hat er sie natürlich mehrmals auf das Köpfchen schlagen müssen, damit es eben tot ist. Die Katze hatte also mehr Verletzungen, als die Jugendlichen es sehen konnten.
Man sollte dem Polizist glauben - denn es sah wirklich so aus, als ob er die Katze erlösen wollte.

Helmut (Gast) - 22. Aug, 15:50

noch was

Aber ich hätte es trotzdem nicht gekonnt - auf diese Weise ein Kätzchen zu töten. Also - ich wäre einfach ins Auto gestiegen und hätte es zum Tierarzt gebracht oder den Notruf für Tiere angerufen. Falls die Katze unterwegs gestorben wäre, hätte ich wenigstens alles versucht.

errorking - 22. Aug, 16:41

vielleicht

wars ein unglücklicher fall, der polizist war vielleicht guten willens, da dafür ihn die katze schon halbtot ausgesehen hat.....vile aussagen...das ist jetzt von hier aus nicht mehr zu beurteilen.
zu beurteilen ist z. B. aber, dass vor 15 jahren in deutschland sich die polizei zurückgezogen hatte, als der mob ein asylantenheim angezündet hat.
durch solche und viele ähnliche schreckliche aktionen wird der ruf der polizei unnötig beschädigt, sodass sogar ein wahrscheinl. unschuldiger polizist verdächtigt wird keinerlei mitleid mit tieren zu haben. steht es schon so schlimm um den ruf der polizei?
Niwi - 22. Aug, 18:16

Hi Helmut,
ich hätte es auch so gemacht wie Du.
Ab ins Auto uns zum TIerarzt.
Ich glaube dem Polizisten aufs Wort, wenn er sagt, er wollte sie vom Leid erlösen.
Aber der Polizist ist genausowenig wie die Jugendlichen ein ausgebildeter Tierarzt, der genau sehen kann, ob das Kätzchen noch eine Chance gehabt hätte.
Niwi - 22. Aug, 18:23

Hi Errorking,
wie schon gesagt, glaube ich auch, daß der Polizist die Katze erlösen wollte.
Laut Gesetz darf man aber ein Wirbeltier nicht erschlagen, das muss, wenn nötig, ein Tierarzt erlösen.
Der kann nämlich feststellen, ob es nur arg aussieht - oder ob es wirklich arg ist.

Ein Freund von uns hat mal eine angefahrene (fremde) Katze vor seinem Haus gefunden.
Er sagte auch, ein schrecklicher Anblick war das!!

Da es mitten in der Nacht war, konnte er zu keinem TIerarzt in die Praxis fahren. Selbst töten wollte er es nicht. Also rief er den Jäger an.
Der lag schon im Bett und wollte wegen einer Katze nicht aufstehen.
Dann rief er den zweiten Jäger an. Dasselbe.
Dann rief er einen Tierazt im Ort an, der konnte/wollte auch nicht kommen.
In seiner Not rief er eine entfernte Tierärztin in Eisenstadt an!
Die kam SOFORT!
Eigentlich sollte das positive auch mal publik werden!

Sie kam also, holte die Katze ab und nach 3 Tagen brachte sie sie wieder quicklebendig zurück.
Helmut (Gast) - 22. Aug, 21:23

eben

Katzen sind zäh - haben alle sieben Leben. *g*

Niwi - 23. Aug, 12:47

manchmal sogar neun!
Aurisa - 22. Aug, 21:42

Egal wie das mit dem Polizisten jetzt auch war,
daß ein Jugendlicher eine Katze absichtlich zu tode quält und das dann auch noch filmt... gruselig :(...

krokodilothek - 23. Aug, 12:12

Bei Menschen wird es auch gehandhabt. Besonders in der dritten Welt und von Urlaubern aus den Wohlstandsländern.
Zwar nicht massenhaft...
Niwi - 23. Aug, 12:53

Hoi Aurisa!
Stimmt. Das mit dem Polizsten geschah aus Mitleid für die Katze, auch wenn es meiner Meinung nicht gerade der richtige Weg war.

Aber das mit den Jugendlichen, die die Katze quälten, ist absolut letztklassig.
Leider kommt das oft vor, nur wird das nicht oft publik!
Beziehungsweise, man findet die Täter nicht.

In einem Waldstück im Burgenland hat eine Spaziergängerin eine verstümmelte Katze gefunden.
Das es kein Raubtier oder ein Hund war, welches die Katze gerissen und liegen gelassen hat, zeugten die Orangenschalen, die der Katze in den offenen Leib gedrückt worden sind.
Niwi - 23. Aug, 12:54

Hoi Krokodil,
ich denke da besonders an die jungen Ostasiatinnen, die von den europäischen alternden Männern ..........*bäääh*
endlosfaden (Gast) - 23. Aug, 12:07

hachje,

mir verschlägt so was immer die Sprache, und verstehen kann ich es noch weniger. Ich weiß natürlich, dass selbst das noch getoppt wird von anderen Dingen, die Menschen den Tieren oder auch ihrer eigenen Spezies antun - und fühle nur hilfloses Entsetzen.
Und auch ein wenig den alttestamentarischen Wunsch nach "Auge um Auge", denn ich befürchte, dass wäre das einzige, was solche Leute überhaupt erreichen könnte.
Na, ein Mensch ist halt auch nur ein Säugetier, offenbar mit extremen Mutationen im Aggerssions- und Sozialverhalten.

Niwi - 23. Aug, 12:56

Hallihallo Endlosfaden,
das Biblische Zitat ist mir auch als ersters eingefallen.
Ich bin zwar gegen die Todesstrafe, aber es stimmt, diese Leute kann man nur mit ihren eigenen Mitteln erreichen.
krokodilothek - 23. Aug, 12:11

Österreich wie es leibt und lebt

Niwi - 23. Aug, 12:59

Ja, nicht nur.
Das gibts in Ösiland, wie auch sicherlich in D-Land und im Rest der Welt.
Genauso wie Menschenrechte oder Frauenrechte in manchen Ländern Fremdworte sind.

Die Kultur eines Volkes kann man wirklich daran messen, wie es mit seinen Mitwesen umgeht.
errorking - 23. Aug, 16:33

bei all den diskussionen dnek ich...vielleicht haben wir einen ERROR im kopf. denn so wunderschön die geschichte einer geretteten katze mitten in der nacht auch ist....gleichzeitig habe ich (tschuldigung)ununterbrochen das bild der millionen hühner, puten,schweine, kälber etc. im kopf, die unter entsetzlichen zuständen gemästet und transportiert werden (auch die maschinelle tötung hat dann immer wieder fehlfunktionen ...bei millionen tiertötungen pro tag auf dieser welt sind auch ein paar ERRORS dabei und die tiere müssen halbtot leiden.)....wenn ich mich selber jetzt so anhöre...vielleicht sollt ich, so wie meine tochter sowieso schnell vegetarier werden(oder zumindest viel weniger wurst essen).vielleicht sollte jeder, der katzen süss findet und mitleid hat auch weniger wurst essen....(katzen essen übrigens auch fleisch und die tötung einer maus is sehr grausam....der mensch aber hätte die möglichkeit, seine essgewohnheiten etwas zu verändern)
Niwi - 28. Aug, 20:05

Hallo Errorking,
klar, Du hast vollkommen recht.

Die Menschen blenden das ja aus. Ich auch.
Im Supermarkt sehen wir Bilder von glücklichen Kühen die friedlich auf einer Weide...usw...
Das die Menschen das Tierleid ausblenden grenzt an Massenhypnose.
Alle die ich kenne lieben JA das kleine Schweinchen von dieser Österreichischen natürlichen Marke, Spanferkel essen auch alle.
Wo kommt denn das Spanferkel her?
Das wird nicht zusammengebaut.
Das ist genau so ein Babyschweinchen wie in der Werbung!

Wir haben ein Huhn. Es hat Charakter und Mut.
Wenn bei uns ein Huhn stirbt, dann wird es begraben.

Ich selber war als Kind totaler Vegetarier, mir hat es von Fleisch voll gegraust.
Als ich älter wurde, gesellschaftlicher Druck usw. habe ich dann begonnen Fleisch zu essen, damit ich nicht ausgegrenzt werde.
Jetzt kann ich nicht mehr so ohne weiteres zurück.
Aber ich glaube, daß ich immer noch sehr wenig Fleisch esse - im Gegenssatz zum Österreichischen Normalverbraucher.
Helmut (Gast) - 23. Aug, 19:44

an errorking:
Es leiden Tiere - das ist traurig und das wissen wir alle.
Doch können wir überall gleichzeitig sein?
Ich denke nicht.
Doch wir können wenigstens in der jeweiligen für uns machbaren Situation den Tieren helfen - das ist doch schon ein erster oder ein Schritt von vielen.
Jedenfalls habe ich eine junges Katzenbaby gerettet im Urlaub und bin froh, dass es jetzt einen guten Platz gefunden hat.
Jeder kann was dazu breitragen, sollte es die Situation erfordern.

errorking - 24. Aug, 18:51

an helmut

da gebe ich dir 100% recht. solche dinge machen doch das leben aus. es ist nur die frage, ob man nur die knuddeligkeit eines tieres für liebevolles handeln nutzen sollte ....man kann auch liebevoll und achtsam zu ameisen sein.
Niwi - 28. Aug, 20:06

Hallo Helmut,
stimmt, man kann nicht überall sein.
Aber man kann da wirken, wo es einem möglich ist!
So wie Du im Urlaub damals, als Du das Kätzchen gerettet hast!
Niwi - 28. Aug, 20:10

Hi Errorking,
eben, man kann auch Spinnen und dergleichen leben lassen.
Im Garten bei uns hab ich kein Problem damit.
Wir haben sogar ein Wespennest (!!!) über unserer Eingangstüre und ein Abkommen, wir lassen die Wespen in Ruhe, wenn sie uns in Ruhe lassen.
Bisher hats geklappt.

Im Haus ist das eine andere Sache, da haben wir Flummikatze, das beste Insektenmittel was es gibt.
Kaum kommt eine Fliege ahnungslos hereingeflogen, wird sie sofort vernichtet.
Falter und so rette ich.
AelteresSemester - 24. Aug, 23:59

wahnsinn,

danke für den bericht! die spinnen wohl!!!!!!

lg öwk

Niwi - 28. Aug, 20:11

HI älteres Semester,
bei denen ist mehr als eine Schraube locker.
Bin neugierig ob man erfährt, was weiter mit denen passiert.
Helmut (Gast) - 25. Aug, 06:21

Da hast Du recht - aber die Ameisen befinden sich leider zu häufig unter meinen Füßen :-)

Niwi - 28. Aug, 20:12

Hi Helmut,
Ameisen sind zäh!
:-)

User Status

Du bist nicht angemeldet.

Zufallsbild

Katze-sieht-fern

Aktuelle Beiträge

Melnitsa
Vor einigen Tagen stöberte ich in meinem CD-Regal....
Niwi - 11. Feb, 01:21
1Q84 von Haruki Murakami
Ich habe von einer lieben Freundin dieses Buch geschenkt...
Niwi - 8. Feb, 19:25
I am the new guy
I toujours envoyé cette Web après page...
k3 (Gast) - 9. Sep, 17:37
Hallo Niwi! Gibts dich...
Hallo Niwi! Gibts dich noch? Schaust du mal wieder...
rosenherz - 11. Jun, 08:38
warteschlange
Ja, ich ;)
RokkerMur (Gast) - 26. Dez, 16:08
20 Minuten Sport am Tag....
20 Minuten Sport am Tag. Respekt, wenn du das durchziehen...
Lisa (Gast) - 28. Jan, 16:23
warst schon beim arzt?
warst schon beim arzt?
nixe (Gast) - 27. Nov, 20:55

Viel Spaß beim Lesen!

Suche

 

Archiv

August 2009
Mo
Di
Mi
Do
Fr
Sa
So
 
 
 
 
 
 1 
 2 
 3 
 5 
 6 
 8 
10
12
13
14
17
18
19
20
22
23
24
25
26
27
30
31
 
 
 
 
 
 
 

Meine Lieblingsbücher

Meine Lieblings-CD´s


L´Ham de Foc
Cor de Porc




Argenta/Perillo/Pinnock/Ec, Henry Purcell
Purcell: King Arthur (Gesamtaufnahme)

Meine Kommentare in anderen Blogs

Die Menschen sollten...
Die Menschen sollten aufpassen, daß sie nicht...
rosenherz - 25. Jun, 22:00
Ja, diese Feiertage mit...
Ja, diese Feiertage mit den leckeren Keksen!! Aber...
niwi - 31. Dez, 19:50
Hallo Elisabetta, ich...
Hallo Elisabetta, ich bin eine Basteltante! Wobei ich...
niwi - 28. Okt, 20:12
Ich war heute, Sonntag,...
Ich war heute, Sonntag, nochmals auf der Bastelmesse...
niwi - 21. Okt, 21:55
Servus Elisabetta, es...
Servus Elisabetta, es ist nicht die Eitelkeit, sondern...
niwi - 13. Okt, 21:44
Ja! Ich weiß zwar,...
Ja! Ich weiß zwar, daß es sowas gibt, aber...
Elisabetta3 - 11. Okt, 21:23
Die Fotos sind wunderschön!...
Die Fotos sind wunderschön! So stimmig! Der Herbst...
Elisabetta3 - 26. Sep, 21:00
...und das bleibt. Diese...
...und das bleibt. Diese nonverbalen Vorbilder brennen...
Elisabetta3 - 20. Sep, 18:34

Status

Online seit 4635 Tagen
Zuletzt aktualisiert: 11. Feb, 01:35

Credits

vi knallgrau GmbH

powered by Antville powered by Helma


xml version of this page

twoday.net AGB


1 GAESTEBUCH
About me - Das bin ich
Allerlei - Dialoge
Allerlei - Tagebuch
Ausflüge
Das Landleben
Das Leben in Wien
Freunde und Familie
Gedanken
Gelesen
Geschichten - Sagen
Gesundheit
Handwerk - Handarbeit
Heidnisches - Spirituelles
Kultur
Lustiges und Raetsel
... weitere
Profil
Abmelden
Weblog abonnieren


PKW Reimport Counter