Ausflüge

Montag, 4. September 2006

Giger in Wien

copyright by HR Giger

Heute schaute ich mir die Ausstellung "Giger in Wien" an und traf bei dieser Gelegenheit eine Freundin, die ich schon lang nicht mehr gesehen habe.
Das Cafe im Kunsthaus ist eines der schönsten Lokale Wiens.

Wir gingen also ins Cafe und nach etwa einer halben Stunde kam HR Giger höchstpersönlich!

Was für ein toller Zufall!!
Ich konnte mich kurz mit ihm unterhalten und er signierte meinen Ausstellungskatalog.

Die Ausstellung läuft noch:
Kunsthaus Wien
Unglaublich tolle Exponate!

2499 mal gelesen

Freitag, 25. August 2006

Wie einem die Urlaubslektüre den Urlaub verderben kann

Urlaubserlebnis aus dem Jahre Schnee

Stell Dir vor, Frankreich, Campingplatz am Strand
Standl mit Ansichtskarten, Zeitschriften und ein paar (für Franzmänner) fremdsprachigen Büchern.

Ich stöberte herum und fand einen Krimi in deutscher Sprache.
Interessant dachte ich!
Jedenfalls fand ich das Buch irgendwie verlockend und beschloss es zu kaufen.

Tagsüber waren wir unterwegs in der Stadt oder spazierten zum Meer. Am Campingplatz hatten wir nette Nachbarn, einen Schweizer Radfahrer und ein französisches Hippiepärchen.
Meist machten wir gemeinsame Lagerfeuer und manchmal las ich in meinem neuen Krimi.

Die Geschichten waren gut! Es waren spannende kriminalistische Kurzgeschichten.
Ungefähr vor der Mitte des Buches gab es einen Break in einer Geschichte und eine andere Geschichte begann.
Sie war über einen Mann, einem Buchbinder, der unheilbar krank wurde. Nach dieser Diagnose begann er einen regelrechten Rachefeldzug. Er tötete Menschen, die ihn schlecht behandelt hatten oder ihn nervten.
Z.B. war ein Verkäufer/Beamter mal unfreundlich, kam er gleich auf seine schwarze Liste.

Er weitete seine kranken Gelüste aus, indem er begann, die Opfer von seinen Absichten subtil in Kenntnis zu setzen und er weidete sich an Ihrer Angst.
Das machte er lange Zeit ohne geschnappt zu werden.

Auch das begann ihn irgendwann mal zu langweilen und er heckte einen Plan für den perfekten Mord aus.
Er würde sich jemanden total unbekannten aussuchen.
Ja, er würde sich diesen jemand nicht mal selbst aussuchen, sondern vom Schicksal wählen lassen.
Er würde diesen Jemand wieder subtil von seinen Mordabsichten in Kenntnis setzen und sich dann an seiner Angst weiden, solang er wollte und dann - wenn er es nicht mehr erwartet - zuschlagen!

Wie könnte er das machen?
Er hatte schon einen teuflischen Plan!
Er schrieb seine Geschichte und seine Mordabsichten auf.
Da er Buchbinder war, war es ihm ein leichtes, das in Buchform zu drucken und dann in einen bestehenden Krimi in der Mitte fast unmerklich einzufügen.
Dieses Buch dann in ein Geschäft zu legen und dieses Geschäft zu beobachten - WER dieses Buch kauft.
Dieser jemand war dann das auserkorene Opfer für den Plan des perfekten Mordes.
Er würde denjenigen beobachten und sich an seiner Angst erfeuen und dann - - - wenn man es nicht erwartet - - - zuschlagen!


....und mein Urlaub war nur noch Horror *ggg*
1707 mal gelesen

Montag, 21. August 2006

Pannonia Ring Ungarn

Wir hatten super Motorrad-Wetter und jede Menge Spaß!
pannonia619

pannonia690

pannonia378

War ein schönes Wochenende

2983 mal gelesen

Freitag, 28. Juli 2006

Laaerbergbad

Heute war ich das erste Mal wieder im Bad meiner Kindheit und Jugend, dem Laaerbergbad in Favoriten (südliches Wien).
Es war einfach super!

Viele Erinnerungen kamen hoch, vieles ist noch gleich wie früher und manches ist schon weg:
z.B. das rote Schwammerl am Kinderspielplatz
der Turm mit der Uhr
die asymetrischen Schieferplatten auf den Wegen
die Fußduschen bei den Kabinen
die Rutsche
usw..

Am meisten freute ich mich auf das Wellenbad!
Ein paar Sekunden bevor die Wellen kamen, erinnerte ich mich plötzlich daran, daß wir damals als Kinder immer gequietscht haben, als die erste Welle kam.
Das hatte ich in den hintersten Winkeln meines Unterbewusstseins die ganzen Jahrzehnte über aufgehoben und in der Zwischenzeit nie daran gedacht.

Meine Freude war daher doppelt groß, die Kinder bei der ersten Welle quietschten - so wie wir damals.... Ja, manches ändert sich Gottseidank nicht :-))

Lange wollte ich nicht ins Bad, weil ich mich für zu dick hielt.
öhh, also heute kam ich mir vor wie eine zarte Elfe! *ggg*
1635 mal gelesen

Dienstag, 25. April 2006

Rauferei vorm Friseur

Heute wollt ich mich mal verwöhnen lassen und ging zur Friseurin.

Plötzlich gab es Radau draussen.
Ein Mensch flog gegen die Auslage der Friseurin.
Man hörte schreien und schimpfen: Du Negerhur, du Negerfi..er usw.....ganz schlimm!

Was war passiert?
Ein schwarzer Mann und eine zierliche blonde Frau wollten auf der Mariahilferstrasse einkaufen gehen und haben in der Lindengasse eingeparkt.
Eine anscheinend betrunkene Punkfrau stänkerte das Pärchen nach Aussteigen aus dem Auto an und beschimpfte sie heftig. Als der schwarze Mann nicht reagierte, schlug sie seine Freundin nieder!
Dann ging sie auf den schwarzen Mann los und schlug auf ihn wie eine Irre ein.
Der hielt sich die schlagende Punkfrau so gut wie es ging vom Leib.

Dann kamen auch schon andere Menschen zur Hilfe!
Ein Kunde der Friseurin ging raus und sprach die wütende Punkfrau an, wieso sie das mache.
Und wies sie gleich darauf zurecht, daß sie nicht auf jemanden so losgehen kann, nur weil er schwarz ist.
Die blonde zierliche Begleitung des schwarzen Mannes lag am Boden.
Im Gespräch kam heraus, daß sich die Punkfrau und das Pärchen gar nicht kannten!

Die Friseurmeisterin kam auch noch dazu und stellte sich beherzt zwischen den schwarzen Mann und die um sich schlagende Punkfrau!
Der Kunde und die Friseurmeisterin redeten auf alle ein, bis sie sich die Situation einigermaßen beruhigte.

Derweil wollte die zweite Friseurin die Polizei rufen.
Die blonde zierliche Frau war käsebleich und weinte, sie hatte sich beim Sturz verletzt, einen Schuh und einen Silberohrring verloren.

Sie bat, nicht die Polizei zu rufen, sie sagte:
"Die Polizei hat womöglich auch noch Vorurteile."

Die Punkfrau verschwand in die Trafik, sie ist mit den Besitzern bekannt.

Wir suchten den Ohrring, fanden ihn aber nicht mehr.

Dann gesellte sich (ich glaube) ein Perser dazu.
Er sagte in akzentfreiem Deutsch:
"jaja, das ist typisch. Ich habe auch schon Erfahrungen mit Ausländerfeindlichkeit gemacht!"

Der schwarze Mann war sichtlich geschockt über die Gewalt.
Die blonde zierliche Frau ebenso, auch über die wüsten grauslichen Beschimpfungen.
Sie sagte: "Ich bin keine Hure, das ist doch mein Mann!"
Statt Einkauf auf der Mariahilferstrasse stiegen die beiden total geschockt wieder in ihr Auto und fuhren weg.

Schrecklich das ganze!
Die Friseurmeisterin und der Kunde haben meine ganze Bewunderung, das nenn ich Zivilcourage!
1230 mal gelesen

Bericht vom WE 21.- 23. April 06

Am Freitag waren wir, wie gesagt, auf der Esoterikmesse in Wien.
Es waren viele Stände da, es hätten ruhig mehr sein können!
Meine Freundin nahm ein Angebot zu einer 5 Minuten Meditation an, nur leider hatte sie vergessen, das Handy abzudrehen.
Der Klingelton war: Hells Bells *lach*


Am Samstag fuhren wir nach Bad Tatzmannsdorf zu einem Treffen der Arche Noah. Pflanzen tauschen, kaufen.....
Irgendwie fand ich die Musik dort total unpassend, es war live E-Gitarren Sound. Keine Frage, der Mann spielte sehr gut!
In dieses Ambiente (im Freiluftmuseum mit alten Bauernhäusern) hätte besser Musik von Garmarna (nordischer Folk) oder ähnliches gepasst.
Ich kam einfach nicht in Kauflaune und steckte meinen Freund damit an. Zuerst wollt er sich Paradeis-Pflanzen kaufen, dann nervte ihn die Musik auch so, daß wir einfach ins Museum gingen.
War schön dort!

Sonntag morgen hüpfte ich früh aus dem Bett um noch schnell zusammenzuräumen, bevor unser Besuch kommt.
Ich war grad fertig, da kamen auch schon unsere spanischen Freunde :-)
Wir verstauten einige Sachen (die sie vorläufig nicht nach Spanien mitnehmen) in Stall, Werkstatt und Schuppen und grillten dann.
Unsere Gwynned war wieder ganz aufgelöst, denn mit Blue konnte sie den ganzen Vormittag wild herumtollen.

Nachmittags wollte ich eine Radtour machen, blieb aber auf der neuen Liege unter den Arkaden kleben.....so ein Pech aber auch *g* es hat eh geregnet!
Als ich kurz mal reinging um mir einen Kaffee zu machen, hat das Taitnam (die Malamuth Hündin) gleich ausgenützt und sich auf meine funkelnigelnagelneue Liege gelegt! Pah!
Dann konnte ich mich mit dem Hund um den Platz streiten :-)
1049 mal gelesen

Dienstag, 4. April 2006

Für alle mit Spinnenphobie

und im speziellen für die kleine Fee Mirage, falls sie es lesen möchte :-)

Bei einem Wüstentrip wohnte ich in einer Oase in einer Art Bungalow allein. War mir schon unangenehm...
Vorm Schlafengehen, also mitten in der Nacht, checkte ich das ganze Haus nach Insekten oder anderem Getier ab. Nichts gefunden!

Dann legte ich mich aufs Bett und auf der Zimmerdecke saß ......eine dicke fette große Spinne.
In solchen Breiten weiß man ja nicht, ob die Tiere giftig sind.
Ich bin rausgelaufen zum Weg, hab den nächsten Wüstensohn am Schlawittchen gepackt und immer wieder gerufen:
Eine Spinne, eine Spinne!
Der hat mich natürlich sofort verstanden, was ich mitten in der Nacht von ihm will *g*

Er freute sich schon und grinste sich eins, weil ich ihn so vehement in den Bungalow zog.
Drinnen angekommen deutete ich auf die Zimmerdecke.
Da saß sie noch immer dick und haarig.

Der Wüstensohn holte sich einen Sessel, stieg rauf und nahm die Spinne mit den bloßen Händen runter.
Er warf sie raus und wischte sich die Hände anschließend an den Blättern eines Busches ab.
4612 mal gelesen

User Status

Du bist nicht angemeldet.

Zufallsbild

wieselburg-hundeausstellung-1

Aktuelle Beiträge

Melnitsa
Vor einigen Tagen stöberte ich in meinem CD-Regal....
Niwi - 11. Feb, 01:21
1Q84 von Haruki Murakami
Ich habe von einer lieben Freundin dieses Buch geschenkt...
Niwi - 8. Feb, 19:25
I am the new guy
I toujours envoyé cette Web après page...
k3 (Gast) - 9. Sep, 17:37
Hallo Niwi! Gibts dich...
Hallo Niwi! Gibts dich noch? Schaust du mal wieder...
rosenherz - 11. Jun, 08:38
warteschlange
Ja, ich ;)
RokkerMur (Gast) - 26. Dez, 16:08
20 Minuten Sport am Tag....
20 Minuten Sport am Tag. Respekt, wenn du das durchziehen...
Lisa (Gast) - 28. Jan, 16:23
warst schon beim arzt?
warst schon beim arzt?
nixe (Gast) - 27. Nov, 20:55

Viel Spaß beim Lesen!

Suche

 

Archiv

Juni 2018
Mo
Di
Mi
Do
Fr
Sa
So
 
 
 
 
 1 
 2 
 3 
 4 
 5 
 6 
 7 
 8 
 9 
10
11
12
13
14
15
16
17
18
19
20
21
22
23
24
25
26
27
28
29
30
 
 
 
 

Meine Lieblingsbücher

Meine Lieblings-CD´s


L´Ham de Foc
Cor de Porc




Argenta/Perillo/Pinnock/Ec, Henry Purcell
Purcell: King Arthur (Gesamtaufnahme)

Meine Kommentare in anderen Blogs

Die Menschen sollten...
Die Menschen sollten aufpassen, daß sie nicht...
rosenherz - 25. Jun, 22:00
Ja, diese Feiertage mit...
Ja, diese Feiertage mit den leckeren Keksen!! Aber...
niwi - 31. Dez, 19:50
Hallo Elisabetta, ich...
Hallo Elisabetta, ich bin eine Basteltante! Wobei ich...
niwi - 28. Okt, 20:12
Ich war heute, Sonntag,...
Ich war heute, Sonntag, nochmals auf der Bastelmesse...
niwi - 21. Okt, 21:55
Servus Elisabetta, es...
Servus Elisabetta, es ist nicht die Eitelkeit, sondern...
niwi - 13. Okt, 21:44
Ja! Ich weiß zwar,...
Ja! Ich weiß zwar, daß es sowas gibt, aber...
Elisabetta3 - 11. Okt, 21:23
Die Fotos sind wunderschön!...
Die Fotos sind wunderschön! So stimmig! Der Herbst...
Elisabetta3 - 26. Sep, 21:00
...und das bleibt. Diese...
...und das bleibt. Diese nonverbalen Vorbilder brennen...
Elisabetta3 - 20. Sep, 18:34

Status

Online seit 4792 Tagen
Zuletzt aktualisiert: 11. Feb, 01:35

Credits

vi knallgrau GmbH

powered by Antville powered by Helma


xml version of this page
xml version of this topic

twoday.net AGB


1 GAESTEBUCH
About me - Das bin ich
Allerlei - Dialoge
Allerlei - Tagebuch
Ausflüge
Das Landleben
Das Leben in Wien
Freunde und Familie
Gedanken
Gelesen
Geschichten - Sagen
Gesundheit
Handwerk - Handarbeit
Heidnisches - Spirituelles
Kultur
Lustiges und Raetsel
... weitere
Profil
Abmelden
Weblog abonnieren


PKW Reimport Counter