Allerlei - Tagebuch

Dienstag, 13. April 2010

Dieses kleine Mistding

hat mir schon wieder in die Schuhe gekotzt.
Immer in die Neuen *schimpf*
Kann sie sich nicht alte, ausgelatschte Stinker aussuchen?
Nein, es müssen die ganz Neuen sein!
1x hab ich sie erst angehabt!

Das heißt, ich werde ab jetzt meine schönen Schuhe verstecken und ihr ganz alte hinstellen.......
901 mal gelesen

Montag, 12. April 2010

Wenn schon, denn schon

Wenn schon arge Arbeit, dann unter ganz argen Umständen.
Zuerst dachte ich. "regnet eh net so schlimm",
dann dachte ich, "is eh wurscht, bin schon naß".

Die Arbeit die ich machte, war ziemlich ungewöhnlich.
Man könnte schon sagen, eine gruselige Arbeit.
Ganz allein noch dazu.

Habe nämlich heute bei strömenden Regen am Friedhof das Grab von meinem Vater zugeschaufelt.
Es war so tief eingesunken, daß ich 5 (!!!) Scheibtruhen Erde brauchte.
616 mal gelesen

Mittwoch, 24. März 2010

Wechsel

Handschuhe raus und Sonnenbrille rein in das Täschchen!
1100 mal gelesen

Freitag, 19. Februar 2010

Übersinnliches

Ich träumte von meinem Vater.
Er war nach langer schwerer Krankheit vom Spital wieder nach Hause gekommen und hat etwas passendes zum Anziehen gesucht.
Ich hatte ein furchtbar schlechtes Gewissen, denn ich habe fast sein ganzes Gewand gespendet oder verschenkt. Er fand ein paar Hemden, dann suchte er die Krawatten dazu. Ich bin in schlechtem Gewissen komplett versunken, denn auch Krawatten hab ich hergegeben.

Er meinte, wieso ich denn fast sein ganzes Gewand weggebe, obwohl er nur krank gewesen sei. Er sei ja wieder heimgekommen und nicht gestorben und unter der Erde. Und ich verhalte mich so, als ob er gestorben wäre. Und jetzt hat er nichts anzuziehen!!!

Ich wusste, daß ich schlief und träumte und daß irgendwas nicht stimmte.
Das sagte ich ihm auch. Ich sagte ihm, wenn ich aufwache bist Du wieder weg! Bleib doch da!
Er sagte, ja Du schläfst, aber ich bin nicht weg. Ich bin eh da.

Dann stieg er in seinen Mercedes und fuhr winkend im Rückwärtsgang in ein Tunnel hinein.
Ich lief ihm noch nach und rief:" nicht wegfahren, nicht wegfahren!!!"

Dann wachte ich auf.
Ich fragte meinen Freund sofort, welcher Tag heute sei.
Er sagte, daß es der 19. ist.
Das habe ich geahnt......
Jeden 19. im Monat träume ich von meinem Vater.
Das letzte Mal hat er seine Schuhe gesucht.

Ich frage mich nur, wie mein Unterbewusstsein wusste, welcher Tag im Monat es grad ist, denn ich wusste es definitiv n i c h t !!

PS: für alle die es nicht wissen: mein Vater ist letztes Jahr am 19. Oktober plötzlich verstorben (er war eigentlich pumperlgesund und sehr aktiv unterwegs....)
1921 mal gelesen

Dienstag, 9. Februar 2010

Vormittagspause

Gestern hat mich eine Freundin bis Wr. Neustadt mitgenommen und ich hab einen neuen Zeitrekord vom Burgenland von der Eingangstür bis Wien auch bis Eingangstür aufgestellt.
Ich brauchte nur 90 Minuten für diese eine Strecke!!

Dann begann mein Action-Tag.
So wie jeden Tag (ausser Sonntag) hab ich arbeitsreiche Tage!

Nachdem ich Vaters Katze gefüttert hatte, schlichtete ich seine Krawatten in 3 Schachteln.
Dann putze ich fast alle Türen und Türrahmen.
Danach sortierte ich Sachen zum Wegwerfen aus, die ich gleich entsorgte.
Ich wollte das Bad noch putzen, aber da kam ich nimmer dazu, denn ich musste um 18.30 h bei einem Termin sein. (Allgemeine Rechtsauskünfte für Eigentumswohnungen)

Damit ich was zu Essen habe bin ich früher los, war einkaufen, brachte Salat und Schafkäse heim, drehte die Heizung auf und begab mich wieder on the road.

Der Vortrag war sehr interessant, danach konnte man Fragen stellen und um 21 h kam ich wieder heim, voll hungrig und ausgekühlt.
Ich lebe momentan bei einer Durchschnittstemperatur (in Vaters Wohnung) von 18°C , bei mir in der Wohunung ist auch nicht viel wärmer - wenn ich nicht vorher einheize.
So gesehen war das gestern der volle Luxus in eine warme Wohnung heimzukommen.

Heute hab ich auch volles Programm.
Noch dazu muss ich mein Vorzimmer komplett ausräumen. Da ich wieder gegen 21 h heimkomme, wird das sehr lustig werden.
Meist bin ich todmüde.
Ich muss noch lernen im Schlaf so schlafzuwandeln, daß ich da auch noch ein paar Arbeitsschritte erledigen kann.
855 mal gelesen

Mittwoch, 3. Februar 2010

Übernommen

Ich glaube, ich habe mich heute etwas übernommen.

Zuerst hab ich in der Wohnung geräumt und dann bin ich zum Gartenhaus gefahren. Leider hat es am halben Weg den Berg rauf zu regnen begonnen. Pitschnass hab ich dann im Haus geräumt, mindestens 10 Müllsäcke voll mit altem Klumpert sind in den Müll gewandert.
Ich nahm mir vor bis 18.00 h im Haus zu räumen, da ich anschliessend zur Vereinssitzung des Gartenvereins gehen wollte.
Ich wartete und frierte. Dabei bin ich eh so ein Schisser, wenn ich allein im Dunkeln in einer einsamen Gegend bin. Die Sprechstunde wurde verschoben.
Dann machte ich mich wieder zu Fuß auf und ging den Berg wieder runter.

Ich brauchte ca. 1,5 Stunden nach Hause.
Mir war elendskalt und ich hab gleich eine ordentliche allgemeine Depression aufgerissen.
Jetzt bin ich streichweich und alles tut mir weh.
889 mal gelesen

Montag, 1. Februar 2010

Viel Arbeit

Ich bin fleissig am Räumen von Vaters Wohnung und Haus.

Vor zwei Wochen haben Zivildiener für eine karitative Stelle 28 (!!!) Riesensäcke voll Gewand abgeholt. Darunter waren superschöne Anzüge, ganz noble Anzüge aus England oder sportlicher Tweed orginal aus Schottland.
Im Haus habe ich mit meiner Freundin Betti und mit meiner Cousine Hanni eine Menge Sachen entsorgt.
Ungefähr 3x12 Müllsäcke voll und wir sind noch lange nicht fertig.
Mein anderes Cousinchen hat die Schuhe, Pullis und Schals abgeholt.
Vater hatte 51 Paar Schuhe (die Patschen, Schlapfen, Tennisschuhe und Arbeitsschuhe nicht mitgerechnet!!)

Ich bin unter der Woche meist am Räumen.

Heute früh z.B. habe ich den Inhalt vom Giftschrank zur Problemsammelstelle gebracht, zu Fuß, damit nichts ruckelt im Sackerl.
Drei schwere Sackerl voll warns.
Sehr nett und kompetent, der Herr von der Problemsammelstelle in Favoriten in der Sonnleithnergasse .
Er hat alles gleich erkannt.

Dann habe ich in der Vorratskammer weitergearbeitet, es teilweise ausgeräumt und die Regalbretter gewaschen.

Ich hab mir echt schwer getan jemanden zu finden, der Dosengulasch, Dosensuppen, verschiendenes Dosenessen, Bier, Wein, Schnaps, Kaffee haben will.
Alles ungeöffnet, orginalverpackt.

Jetzt habe ich endlich jemanden gefunden, der die Vorräte abholt.
Und für den Alkohol hab ich auch schon wen!
Es lichtet sich schon!

Ich hoffe, die Kirche meldet sich wie versprochen diese Woche für die 4 Bananenkisten Bücher.
922 mal gelesen

Donnerstag, 24. Dezember 2009

Weihnachten

Ich wünsche Euch ein schönes Fest,
romantische Kerzchen und viele nette Packerl :-)

...und singts was beim Christbaum! Singen macht Spaß!
1099 mal gelesen

Dienstag, 1. Dezember 2009

Bank Austria und die Union Versicherung

Mein Vater hat im Jahr 2001 bei der Bank Austria am Quellenplatz (Wien X) eine Union Versicherung abgeschlossen, falls mit ihm was passiert, daß ich versorgt bin.
Er zahlte einen Einmalerlag am Beginn der Versicherungsdauer.
Der Bankangestellte sagte meinem Vater, daß er einen kleinen Betrag (ca. 4-5 % der Summe) als "Rente" 1x jährlich abheben kann und am Ende der Laufzeit bekommt er den Einmalerlag ganz wieder heraus.
Plus eventuell einer Gewinnbeteiligung!! Active Cash hieß es.....
Falls meinem Vater was passieren sollte, so der Bankangestellte, bekomme ich als Tochter den Einmalerlag (und evt.auch die Gewinnbeteiligung) voll wieder heraus.
Mein Vater würde jährlich ja nur so eine Art "Zinsen" beheben.

Schmecks!!
Die Versicherung zahlt nur ca. 66 % des Einmalerlages aus und nicht die 100% die mein Vater damals eingezahlt hat!
Etwa ein Drittel des Kapitals soll verloren sein??
Das wäre ein Riesenverlustgeschäft !
Wo ist denn das Geld hingegangen? Das kann es ja wohl nicht sein?

Hätte mein Vater das Geld auf ein Sparbuch gegeben, dann hätte er auch jährlich genau die gleiche Summe abheben können, aber das Kapital wäre zu 100% erhalten geblieben!!
Denn zu dieser Zeit, in der mein Vater diese Versicherung abschloss, waren noch hohe Zinsen! Überhaupt, wenn man es soo lange bindet!

Noch dazu war der Union Angestellte sehr unfreundlich und hat mich am Telefon einfach aufgehängt!

Ich werde mich auf alle Fälle erkundigen, ob das so gehen kann!
1282 mal gelesen

Stress PUR

Sehr viel Stress!
Ich habe ein Erledigungsliste, die 2 Seiten lang ist.
DA erledige ich 1 Aufgabe und bekomme 3 neue Aufgaben dazu.
Manchmal stehe ich sogar vor unlösbaren Paradoxa!
Ich sollte einen Garagenplatz räumen, darf aber das Auto nicht bewegen.

Täglich fahre ich mit den Öffis nach Favoriten, entweder eh von Wien aus oder vom Burgenland um die Katze zu füttern und ihr ein bisschen Gesellschaft zu leisten!
Mittlerweile dackelt mir die alte Dame überall hinterher und macht ab und zu "maunz".
Ich habe große Sorge was mit der Katze sein wird, wenn ich mal krank werde?!?

Mein Freund will sie im Burgenland nicht aufnehmen, obwohl wir eh schon 5 Katzen haben. So versorge ich Papas Katze in Wien.
Für mich ist das alles Mega-anstrengend, zeitraubend und kostet Geld und Nerven!

Manchmal könnte ich den ganzen Tag nur heulen.
Oft ist mir zum Speiben.

Ich zeige das nicht nach aussen, vielleicht sollte ich mal tun!!
912 mal gelesen

User Status

Du bist nicht angemeldet.

Zufallsbild

gwynned-wieselburg

Aktuelle Beiträge

Melnitsa
Vor einigen Tagen stöberte ich in meinem CD-Regal....
Niwi - 11. Feb, 01:21
1Q84 von Haruki Murakami
Ich habe von einer lieben Freundin dieses Buch geschenkt...
Niwi - 8. Feb, 19:25
I am the new guy
I toujours envoyé cette Web après page...
k3 (Gast) - 9. Sep, 17:37
Hallo Niwi! Gibts dich...
Hallo Niwi! Gibts dich noch? Schaust du mal wieder...
rosenherz - 11. Jun, 08:38
warteschlange
Ja, ich ;)
RokkerMur (Gast) - 26. Dez, 16:08
20 Minuten Sport am Tag....
20 Minuten Sport am Tag. Respekt, wenn du das durchziehen...
Lisa (Gast) - 28. Jan, 16:23
warst schon beim arzt?
warst schon beim arzt?
nixe (Gast) - 27. Nov, 20:55

Viel Spaß beim Lesen!

Suche

 

Archiv

Juni 2018
Mo
Di
Mi
Do
Fr
Sa
So
 
 
 
 
 1 
 2 
 3 
 4 
 5 
 6 
 7 
 8 
 9 
10
11
12
13
14
15
16
17
18
19
20
21
22
23
24
25
26
27
28
29
30
 
 
 
 

Meine Lieblingsbücher

Meine Lieblings-CD´s


L´Ham de Foc
Cor de Porc




Argenta/Perillo/Pinnock/Ec, Henry Purcell
Purcell: King Arthur (Gesamtaufnahme)

Meine Kommentare in anderen Blogs

Die Menschen sollten...
Die Menschen sollten aufpassen, daß sie nicht...
rosenherz - 25. Jun, 22:00
Ja, diese Feiertage mit...
Ja, diese Feiertage mit den leckeren Keksen!! Aber...
niwi - 31. Dez, 19:50
Hallo Elisabetta, ich...
Hallo Elisabetta, ich bin eine Basteltante! Wobei ich...
niwi - 28. Okt, 20:12
Ich war heute, Sonntag,...
Ich war heute, Sonntag, nochmals auf der Bastelmesse...
niwi - 21. Okt, 21:55
Servus Elisabetta, es...
Servus Elisabetta, es ist nicht die Eitelkeit, sondern...
niwi - 13. Okt, 21:44
Ja! Ich weiß zwar,...
Ja! Ich weiß zwar, daß es sowas gibt, aber...
Elisabetta3 - 11. Okt, 21:23
Die Fotos sind wunderschön!...
Die Fotos sind wunderschön! So stimmig! Der Herbst...
Elisabetta3 - 26. Sep, 21:00
...und das bleibt. Diese...
...und das bleibt. Diese nonverbalen Vorbilder brennen...
Elisabetta3 - 20. Sep, 18:34

Status

Online seit 4790 Tagen
Zuletzt aktualisiert: 11. Feb, 01:35

Credits

vi knallgrau GmbH

powered by Antville powered by Helma


xml version of this page
xml version of this topic

twoday.net AGB


1 GAESTEBUCH
About me - Das bin ich
Allerlei - Dialoge
Allerlei - Tagebuch
Ausflüge
Das Landleben
Das Leben in Wien
Freunde und Familie
Gedanken
Gelesen
Geschichten - Sagen
Gesundheit
Handwerk - Handarbeit
Heidnisches - Spirituelles
Kultur
Lustiges und Raetsel
... weitere
Profil
Abmelden
Weblog abonnieren


PKW Reimport Counter