Samstag, 5. Juni 2010

Der arme Spielmann

Gestern fiel mir ein Buch in die Hände "Der arme Spielmann" von Grillparzer.
Ich weiß nicht mehr wo ich es herhab, entweder von meinem Vater oder von dem öffentlichen Bücherregal im 7. Bezirk.

Ich wollte es nur anlesen, aber dann hab ich nicht aufhören können!
Einerseits faszinierte mich die Beschreibung von Wien, den Wiener Typen und die sozialen Verhaltensmuster (die ich sehr gut nachvollziehen konnte, denn ich hab noch meine Uroma kennengelernt und die hatte mir ähnliches von früher erzählt)
und andererseits interessierte mich die Geschichte des Spielmanns.

Witzig ist, daß es damals, also vor 1848 in Wien auch schon öfters sowas wie einen Stau gegeben hat. Mit Kutschen und Fuhrwerken.
So kann man sagen, viel hat sich nicht verändert *gg*
1996 mal gelesen

Trackback URL:
http://niwi.twoday.net/stories/6366988/modTrackback

Ines (Gast) - 6. Jun, 12:49

ha, meine maturafrage!

der prüfer fragte: "was hat der arme spielmann in seinem leben sinnvolles getan?"
ich überlege: "er hat geige gespielt"
prüfer: "S.I.N.N.V.O.L.L.E.S"
ich überlege: "naja, er hat nicht gut gespielt, aber für ihn war es sinnvoll."
der prüfer runzelt gefährlich die stirn.
ich, unsicher: "er hat dem kind das leben gerettet."
das gesicht des prüfers erhellt sich, er nickt.
ich, aufmüpfig: "aber er ist ja daran gestorben, für IHN war das nicht sinnvoll."
der prüfer schaut mich noch einmal kurz an und kritzelt in seine unterlagen: "sehr gut".
ich: "danke!" und verschwinde.

Niwi - 7. Jun, 19:30

Da sieht man wieder mal, was die anderen für sinnvoll halten.
Ich hätte auch eher gesagt, daß er gerne die Geige spielte.
Ausserdem hat er uns seine Lebensgeschichte erzählt und wir bekommen einen kleinen Einblick in die sozialen Strukturen der Leute von damals.

Gratuliere zum Einser :-))
Das hast Du gut gemacht, ich hätte diese Kurve nicht so elegant bekommen.
EndlosFaden - 7. Jun, 19:37

dass du

nicht mit Lesen aufhören konntes, verstehe ich gut. Wenn man den Ort der Handlung kennt, oder sogar wie du über deine Uroma noch einen persönlichen Bezug herstellen kann, dann ist so ein Buch doch noch mal viel spannender.

Niwi - 7. Jun, 19:56

Hi Endlosfaden!
Dieses Buch war echt eine Überraschung für mich.
Ich dachte, daß Grillparzer ein bisschen veraltet, langatmig und daher und langweilig sei. So kann man sich irren!

DIe Geschichte spielt vor 1848, meine Uroma wurde 1879 geboren.
Sie kannte also noch Personen, die damals lebten. Ich habe ja sogar Fotos von Verwandten, die ca. um 1850 gemacht wurden.
Z.B. ein fescher Dragoner in Uniform aus dem 13. Regiment Prinz Eugen, seine Frau mit Kind in Biedermeierkleidung usw...
Sie erzählte viel, leider war ich sehr jung, noch ein Kind, und hab mich für solcherart Geschichten gar nicht interessiert.
Aber ein bissl was ist schon hängengeblieben.

Ich habe in Vaters Büchern gestöbert und noch 2 Bände von Grillparzer gefunden.
Momentan bin ich ganz begeistert von diesem Autor.
Irgendwie ist er in der Schule spurlos an mir vorbeigegangen.
Egal, jetzt hab ich ihn entdeckt!

Jetzt lese ich eine Selbstbiografie.
Es kommt mir vor, als würde er mit Pantoffeln und Hausrock in der Mode von 1850 in einem bequemen Lehnstuhl sitzen und mir persönlich einfach so von seinem Leben erzählen.
Dabei finde ich die Beschreibungen von den sozialen Strukturen sehr interessant, da das heute ja ganz anders ist.
Gleicher Ort, nur ca. 150 Jahre später und eine ganz andere Welt!!!

User Status

Du bist nicht angemeldet.

Zufallsbild

ratmal2

Aktuelle Beiträge

Melnitsa
Vor einigen Tagen stöberte ich in meinem CD-Regal....
Niwi - 11. Feb, 01:21
1Q84 von Haruki Murakami
Ich habe von einer lieben Freundin dieses Buch geschenkt...
Niwi - 8. Feb, 19:25
I am the new guy
I toujours envoyé cette Web après page...
k3 (Gast) - 9. Sep, 17:37
Hallo Niwi! Gibts dich...
Hallo Niwi! Gibts dich noch? Schaust du mal wieder...
rosenherz - 11. Jun, 08:38
warteschlange
Ja, ich ;)
RokkerMur (Gast) - 26. Dez, 16:08
20 Minuten Sport am Tag....
20 Minuten Sport am Tag. Respekt, wenn du das durchziehen...
Lisa (Gast) - 28. Jan, 16:23
warst schon beim arzt?
warst schon beim arzt?
nixe (Gast) - 27. Nov, 20:55

Viel Spaß beim Lesen!

Suche

 

Archiv

Juni 2010
Mo
Di
Mi
Do
Fr
Sa
So
 
 1 
 2 
 3 
 4 
 6 
 7 
 9 
10
11
12
13
16
20
21
22
23
25
26
27
28
29
30
 
 
 
 
 

Meine Lieblingsbücher

Meine Lieblings-CD´s


L´Ham de Foc
Cor de Porc




Argenta/Perillo/Pinnock/Ec, Henry Purcell
Purcell: King Arthur (Gesamtaufnahme)

Meine Kommentare in anderen Blogs

Die Menschen sollten...
Die Menschen sollten aufpassen, daß sie nicht...
rosenherz - 25. Jun, 22:00
Ja, diese Feiertage mit...
Ja, diese Feiertage mit den leckeren Keksen!! Aber...
niwi - 31. Dez, 19:50
Hallo Elisabetta, ich...
Hallo Elisabetta, ich bin eine Basteltante! Wobei ich...
niwi - 28. Okt, 20:12
Ich war heute, Sonntag,...
Ich war heute, Sonntag, nochmals auf der Bastelmesse...
niwi - 21. Okt, 21:55
Servus Elisabetta, es...
Servus Elisabetta, es ist nicht die Eitelkeit, sondern...
niwi - 13. Okt, 21:44
Ja! Ich weiß zwar,...
Ja! Ich weiß zwar, daß es sowas gibt, aber...
Elisabetta3 - 11. Okt, 21:23
Die Fotos sind wunderschön!...
Die Fotos sind wunderschön! So stimmig! Der Herbst...
Elisabetta3 - 26. Sep, 21:00
...und das bleibt. Diese...
...und das bleibt. Diese nonverbalen Vorbilder brennen...
Elisabetta3 - 20. Sep, 18:34

Status

Online seit 4819 Tagen
Zuletzt aktualisiert: 11. Feb, 01:35

Credits

vi knallgrau GmbH

powered by Antville powered by Helma


xml version of this page

twoday.net AGB


1 GAESTEBUCH
About me - Das bin ich
Allerlei - Dialoge
Allerlei - Tagebuch
Ausflüge
Das Landleben
Das Leben in Wien
Freunde und Familie
Gedanken
Gelesen
Geschichten - Sagen
Gesundheit
Handwerk - Handarbeit
Heidnisches - Spirituelles
Kultur
Lustiges und Raetsel
... weitere
Profil
Abmelden
Weblog abonnieren


PKW Reimport Counter