Freitag, 19. Februar 2010

Übersinnliches

Ich träumte von meinem Vater.
Er war nach langer schwerer Krankheit vom Spital wieder nach Hause gekommen und hat etwas passendes zum Anziehen gesucht.
Ich hatte ein furchtbar schlechtes Gewissen, denn ich habe fast sein ganzes Gewand gespendet oder verschenkt. Er fand ein paar Hemden, dann suchte er die Krawatten dazu. Ich bin in schlechtem Gewissen komplett versunken, denn auch Krawatten hab ich hergegeben.

Er meinte, wieso ich denn fast sein ganzes Gewand weggebe, obwohl er nur krank gewesen sei. Er sei ja wieder heimgekommen und nicht gestorben und unter der Erde. Und ich verhalte mich so, als ob er gestorben wäre. Und jetzt hat er nichts anzuziehen!!!

Ich wusste, daß ich schlief und träumte und daß irgendwas nicht stimmte.
Das sagte ich ihm auch. Ich sagte ihm, wenn ich aufwache bist Du wieder weg! Bleib doch da!
Er sagte, ja Du schläfst, aber ich bin nicht weg. Ich bin eh da.

Dann stieg er in seinen Mercedes und fuhr winkend im Rückwärtsgang in ein Tunnel hinein.
Ich lief ihm noch nach und rief:" nicht wegfahren, nicht wegfahren!!!"

Dann wachte ich auf.
Ich fragte meinen Freund sofort, welcher Tag heute sei.
Er sagte, daß es der 19. ist.
Das habe ich geahnt......
Jeden 19. im Monat träume ich von meinem Vater.
Das letzte Mal hat er seine Schuhe gesucht.

Ich frage mich nur, wie mein Unterbewusstsein wusste, welcher Tag im Monat es grad ist, denn ich wusste es definitiv n i c h t !!

PS: für alle die es nicht wissen: mein Vater ist letztes Jahr am 19. Oktober plötzlich verstorben (er war eigentlich pumperlgesund und sehr aktiv unterwegs....)
1942 mal gelesen

Trackback URL:
http://niwi.twoday.net/stories/6197107/modTrackback

Helmut (Gast) - 20. Feb, 09:28

Träume sind keine Schäume

Dein Vater hat zu dir im Traum gesprochen - davon bin ich absolut überzeugt. Vielleicht ärgert sich dein Vater im Jenseits darüber, dass du meinst, er hätte dich verlassen, aber er hat dich nicht verlassen - ER IST DA !

Dein Vater ist dir im Traum erschienen, damit du weißt, dass er dich, auch wenn er tot ist, niemals verlassen wird und sich um dich kümmert.

Dein Vater ist eine sehr liebe Seele!

Niwi - 20. Feb, 10:36

Hallo Helmut!
Schön, wieder etwas von Dir zu lesen!

Ich glaube auch, daß er anhand von Träumen mit mir kommuniziert.
Sehr eigenartig ist es natürlich, daß ich immer an einem 19. von ihm träume, obwohl ich meist gar nicht weiß, welches genaue Datum wir grad haben.

Bald möchte ich eine Art Biografie - vielleicht eh über twoday - von meinem Vater schreiben. Mit Fotos und so.
Ein bisschen Trauerarbeit für mich....
SehnsuchtistmeineFarbe - 20. Feb, 10:45

ein sehr berührender traum.

kann mich helmut voll und ganz anschließen.
mein vater starb erst kürzlich. bin auch noch
mittendrin in der trauerarbeit.

alles gute für dich.
lg
s.

Niwi - 21. Feb, 13:58

Hi SehnsuchtistmeineFarbe,
mein herzliches Beileid!
Dann wissen wir voneinander wie es uns ungefähr geht.
SehnsuchtistmeineFarbe - 22. Feb, 18:50

danke dir niwi.

ja, in etwa wissen wir, wie es uns jeweils geht.
Helmut (Gast) - 20. Feb, 13:43

hallo ihr Zwei,

also Niwi und sehnsuchtistmeineFarbe:

Eltern verlassen ihre Kinder nie, auch nicht, wenn sie verstorben sind.
Trauerarbeit muss sein, alles muss raus - das ist wichtig.
Es gibt viele Erzählungen von jenen Menschen, die von den Toten zurückgekehrt sind und berichten, wie schön es dort war.
Vor allem über Träume können die Toten mit uns komunizieren.

Da gibt es einen Film, der auf einer wahren Begebenheit beruht, der heißt: "Im Zeichen der Libelle".

Seht euch den Film an, der hilft euch sicher bei der Trauerarbeit.

Niwi - 21. Feb, 14:00

Hi Helmut,
ich glaube, ich hab den Film schon mal gesehen.
Ist das nicht eher ein bissl ein Psychotriller?
Kann sein, daß ich mich bei dem Film gefürchtet hab.
SehnsuchtistmeineFarbe - 22. Feb, 18:51

hallo helmut,

habe mir den film gerade ausgeliehen. danke für den tipp. und danke für deine worte.

lg
s.
Helmut (Gast) - 21. Feb, 18:04

liebe Niwi

Dieser Film ist schon gruselig gedreht, aber wahrscheinlich auch deshalb, weil der Ehemann seiner verstorbenen Frau es so erlebt hat. Jedenfalls ist es tatsächlich passiert und diese Filme sind immer die besten.
Eine schöne Woche wünsche ich Dir und Deinen Lesern.

Niwi - 23. Feb, 16:08

Lieber Helmut,
ich werde mir den Film merken und ihn mir beizeiten ausleihen.
Vielleicht hat ihn sogar mein Freund in seiner Filme-Sammlung, mal gucken!
Danke auf alle Fälle für den Tip!
RokkerMur - 22. Feb, 18:30

Liebe Niwi

Träume sind in erster Linie das was du verarbeitest.
Auf die unbekannte "zweite und dritte" Linie will ich nicht eingehen.

Trotzdem, Energie kann sich nicht in Luft auflösen und um das zu begründen brauche ich keinen Film oder sonstiges als Beweis.

Besonders liebe Grüße aus Wien Favoriten.

Niwi - 23. Feb, 16:07

Hallo Rokker!
Ja, das ist eine einleuchtende logische Erklärung.
Das andere ist Glaubenssache.
Ich glaube, beides ist zutreffend. Erstens, das was man verarbeitet und zweitens, die eine gesellschaftlich anerkannte Möglichkeit , wie Verstorbene mit uns kommunizieren können - ohne daß die Umwelt sagt, der oder die ist jetzt verrückt geworden.
EndlosFaden - 24. Feb, 20:50

Also, Niwi *g*,

>Ich frage mich nur, wie mein Unterbewusstsein wusste, welcher Tag im Monat es grad ist, denn ich wusste es definitiv n i c h t !!

ein bisschen muss ich darüber schmunzeln, denn wenn man deinen Text genau liest, könnte man annehmen, du würdest dein Ich nur als Bewußtsein und Wissen anerkennen. Aber dein Unterbewusstsein gehört genau so zu dir; und es liegt in dessen Natur, dem Wissen verborgen zu bleiben. Ist schon irgendwie so, als ob das Ich sich gut selbst austricksen kann, oder :-).

Allerdings meine ich, dass so etwas wie mit der 19 eine typische Verarbeitungsstrategie des Unterbewussten ist - doch letztlich ist es egal, denn wichtig ist doch nur, was du selbst glaubst oder für möglich hältst (vor allem unbewusst *zwinker*)

Liebe Grüße Endlosfaden

Niwi - 26. Feb, 09:06

Hi Endlosfaden,
Du weißt wie ich das meine mit dem Unterbewussten.
Sparsam wie ich bin (auch mit Worten) habe ich ein paar Worte zur genaueren Definition unterschlagen :-)
Ich wünsche Dir ein superwunderschönes Wochenende,
Niwi

User Status

Du bist nicht angemeldet.

Zufallsbild

Minki

Aktuelle Beiträge

Melnitsa
Vor einigen Tagen stöberte ich in meinem CD-Regal....
Niwi - 11. Feb, 01:21
1Q84 von Haruki Murakami
Ich habe von einer lieben Freundin dieses Buch geschenkt...
Niwi - 8. Feb, 19:25
I am the new guy
I toujours envoyé cette Web après page...
k3 (Gast) - 9. Sep, 17:37
Hallo Niwi! Gibts dich...
Hallo Niwi! Gibts dich noch? Schaust du mal wieder...
rosenherz - 11. Jun, 08:38
warteschlange
Ja, ich ;)
RokkerMur (Gast) - 26. Dez, 16:08
20 Minuten Sport am Tag....
20 Minuten Sport am Tag. Respekt, wenn du das durchziehen...
Lisa (Gast) - 28. Jan, 16:23
warst schon beim arzt?
warst schon beim arzt?
nixe (Gast) - 27. Nov, 20:55

Viel Spaß beim Lesen!

Suche

 

Archiv

Februar 2010
Mo
Di
Mi
Do
Fr
Sa
So
 2 
 5 
 6 
 7 
 8 
10
11
13
14
15
16
17
18
20
21
22
23
24
25
26
28
 

Meine Lieblingsbücher

Meine Lieblings-CD´s


L´Ham de Foc
Cor de Porc




Argenta/Perillo/Pinnock/Ec, Henry Purcell
Purcell: King Arthur (Gesamtaufnahme)

Meine Kommentare in anderen Blogs

Die Menschen sollten...
Die Menschen sollten aufpassen, daß sie nicht...
rosenherz - 25. Jun, 22:00
Ja, diese Feiertage mit...
Ja, diese Feiertage mit den leckeren Keksen!! Aber...
niwi - 31. Dez, 19:50
Hallo Elisabetta, ich...
Hallo Elisabetta, ich bin eine Basteltante! Wobei ich...
niwi - 28. Okt, 20:12
Ich war heute, Sonntag,...
Ich war heute, Sonntag, nochmals auf der Bastelmesse...
niwi - 21. Okt, 21:55
Servus Elisabetta, es...
Servus Elisabetta, es ist nicht die Eitelkeit, sondern...
niwi - 13. Okt, 21:44
Ja! Ich weiß zwar,...
Ja! Ich weiß zwar, daß es sowas gibt, aber...
Elisabetta3 - 11. Okt, 21:23
Die Fotos sind wunderschön!...
Die Fotos sind wunderschön! So stimmig! Der Herbst...
Elisabetta3 - 26. Sep, 21:00
...und das bleibt. Diese...
...und das bleibt. Diese nonverbalen Vorbilder brennen...
Elisabetta3 - 20. Sep, 18:34

Status

Online seit 4884 Tagen
Zuletzt aktualisiert: 11. Feb, 01:35

Credits

vi knallgrau GmbH

powered by Antville powered by Helma


xml version of this page

twoday.net AGB


1 GAESTEBUCH
About me - Das bin ich
Allerlei - Dialoge
Allerlei - Tagebuch
Ausflüge
Das Landleben
Das Leben in Wien
Freunde und Familie
Gedanken
Gelesen
Geschichten - Sagen
Gesundheit
Handwerk - Handarbeit
Heidnisches - Spirituelles
Kultur
Lustiges und Raetsel
... weitere
Profil
Abmelden
Weblog abonnieren


PKW Reimport Counter