Sonntag, 20. November 2011

Minki ist schon im Katzenhimmel

Gestern war ich mit ihr beim Tierarzt.
Es ging ihr schon sehr schlecht, sie fraß nichts mehr und sie schleppte sich nur noch durch die Gegend. Wenn sie nießte oder sich schüttelte, dann fiel sie fast um.
Ich hätte ihr gewünscht, daß sie in Ihrem Körbchen für immer einschläft. Aber Minki war sehr zäh, sie hätte noch ein paar Tage gelebt. Ein, zwei, maximal drei Tage, aber unter Qual.
Diese Entscheidung mit dem TA ist mir so unendlich schwer gefallen und jetzt noch zweifle ich sie an.

Aber was hätte es gebracht?
Vielleicht würde sie noch neben mir liegen wie immer, aber zu schwach um das Köpfchen zu heben oder selbstständig pipi zu gehen.
Was ist besser aus KATZISCHER Sicht?
Ein schneller Tod in der Klinik?
Oder ein langsamer Tod, mit 3 Tage andauernem Übelsein und schleichendem Funktionsverlust, dafür aber zu Hause in der gewohnten Umgebung?

Ich weiß es nicht!!!
2045 mal gelesen

Trackback URL:
http://niwi.twoday.net/stories/49617766/modTrackback

Helene (Gast) - 20. Nov, 09:15

du kennst deine katze und wirst es schon richtig gemacht haben

Niwi - 20. Nov, 20:07

JA ich kenne meine Katze, aber sie ist eine, die einem immer wieder überrascht hat.
Ich hoffe, daß es das beste war, was ich tun konnte.
Helmut (Gast) - 20. Nov, 10:44

Du hast alles richtig gemacht, denn du hast ihr deine Liebe gegeben.
Dass das Sterben auf die eine oder andere Weise nicht angenehm ist, weder für Tier noch für Mensch, ist eine natürliche Sache.
Aher das Allerwichtigste dabei ist immer noch dem geliebten Tier oder Mensch das Gefühl zu vermitteln, dass es einem was wert ist.
Alles war richtig, da kannst du dir sicher sein.

Niwi - 20. Nov, 20:12

Lieber Helmut,
ich habe mich heute schon etwas beruhigt. Das einem der Tod einer Katze so fertig machen kann :-(
Ich hatte ihr ein schönes Leben bereitet und ihr die besten Leckerbissen gegeben.
Der letzte Blick meiner Katze lag auf mir, dann wurde sie bewusstlos.
Ihr Blick war hilfesuchend. Wie herzzerreissend. Ich darf gar nicht dran denken!
Schattenwelt - 20. Nov, 14:38

Schneller Tod.....würden wir Menschen (wenn wir könnten) doch auch wählen als Ewigkeiten Dahinsiechen!
Trotzdem macht man sich ein Kopf....trotzdem geht die Welt unter.....trotzdem wird man sie unendlich vermissen.....
Fühl dich gedrückt!!!

Niwi - 20. Nov, 20:15

Ja das stimmt, ich vermisse ihr leises Getrappel, wenn sie in der Früh an mein Bett kam mich zu begrüssen. Sie lag immer neben mir am PC Sessel oder am Sofa. Wenn ich heimkam, dann lief sie zu Tür und schimpfte mich aus, wieso ich sie so lang alleine ließ (egal, ob ich 5 Minuten oder 5 h weg war).
Spezialistin - 20. Nov, 19:07

Oh je, ich kann mich noch sehr gut daran erinnern,.als ich diese Entscheidung treffen musste.Tut mir sehr, sehr leid.

Niwi - 20. Nov, 20:16

Danke für Dein Mitgefühl. Das kann nur jemand kennen, der selbst mal einen vierbeinigen Freund verloren hat.
Elisabetta1 - 20. Nov, 22:46

Ach, Niwi Du Arme ;-((

Du hast es sicher richtig gemacht, denn das Tier leiden zu lassen, nur damit es einen noch ein paar Tage begleitet, würde ich als Egoismus ansehen.
Als ich wußte, daß die Stunden meines Moritz gezählt waren, habe ich den Tierarzt nach Hause kommen lassen, damit das arme Tier in "seiner" Umgebung sterben konnte. Das war mein letzter Liebesdienst, den ich ihm erweisen konnte.
Es war trotzdem grauenhaft, denn der Kater war so stark, daß der Arzt sowohl bei der Betäubungsspritze als auch der finalen Spritze je dreimal nachspritzen mußte. Ich war geschockt und damals mit den Nerven völlig fertig.
Denke daran, daß Deine Minki über die Regenbogenbrücke gegangen ist und jetzt nicht mehr leiden muß.
Dir wünsche ich alles Gute und viel Kraft, ich weiß (auch nach vier Jahren noch) wie elend man sich nach dem Tod eines geliebten Tieres fühlt.
Liebe Grüße

Niwi - 22. Nov, 13:26

Elisabetta,
meine Katze war auch so eine Kämpferin.
Ich hätte mir gewünscht, daß sie zu Hause entschlummern kann. Am liebsten wäre es mir gewesen, wenn sie in ihrem Körbchen einschläft.
Sie war wirklich zäh und ich meine, sie hing am Leben, denn sie hat noch bis zuletzt gekämpft.
DAs ist ja das Schreckliche, wenn man das sieht, das Kämpfen und es ist alles Umsonst.

Ich habe mit mir so beschlossen:

Falls es keinen Himmel gibt, dann ist es ein kurzer Moment der Angst (TIerarzt) und der Übelkeit (Betäubung) gewesen, dann war sie in Narkose. Erst dann wurde sie eingeschläfert.
Jetzt ist sie weg, aber Zeit ihres Lebens hatte sie es mehr als katzengut!

Falls es einen Himmel gibt, dann weiß sie jetzt, daß ich es aus Liebe zu ihr habe machen lassen.
Sie versteht und ist mir nicht böse.
Helmut (Gast) - 23. Nov, 19:57

Du hast alles richtig gemacht.
Also ich glaube an ein Leben nach dem Tod, denn kein Geist vergeht oder löst sich auf.
Im Urlaub habe ich eine halbtote Katze gesehen in der Nähe meines Appartments und einen Tierarzt geholt, um die Katze einzuschläfern.
Da habe ich auch keine Bedenken, denn das Leiden soll man nicht verlängern, wenn das Katzerl nicht mal mehr richtig schlucken kann und nur mehr vor sich hin siecht - da kann ich nicht tagelang zusehen.

Falkin - 12. Dez, 20:25

Liebe Niwi,

Du hast selbstlos gehandelt, indem Du Deiner kleinen Freundin längere Qualen erspart hast. Ein Schritt, der Dir so schwer gefallen ist und den Du für SIE und nicht für DICH gegangen bist - aus Liebe. Ich denke, Du hast dem Tier damit einen liebe-vollen und würdigen Abschied geschenkt. Würde Dir gerne Trost spenden und weiß, das ist nicht möglich. Ich hoffe, Du leidest nicht zu sehr an Erinnerungen und ihrer Abwesenheit!

Ganz liebe Grüße übersendet Dir: die Falkin

Helmut (Gast) - 20. Dez, 14:04

Hallo, Niwi - man liest ja nix mehr von dir.
.
Wollte dir nur schöne Weihnachten wünschen.
Der Schnee ist ausgeblieben, wo ist er hin?
.

SehnsuchtistmeineFarbe - 24. Dez, 14:06

liebe niwi,

erstmal mein beileid zum tod deiner treuen katze :-(. ich habe auch schon zwei katzen verabschieden müssen. die eine ist an meiner seite für immer eingeschlafen und den kater habe ich auch einschläfern lassen müssen. es war schlimm und schmerzhaft diese entscheidung treffen zu müssen. ich kann nachempfinden, wie es dir ergangen ist. ich denke auch, dass die entscheidung richtig war, wenn es deiner miezekatze inzwischen so schlecht ging.

alles liebe und dennoch schöne weihnachtsfeiertage,

s.

rosenherz - 24. Dez, 18:43

In Ruhe sterben können - das schreibt ein bekannter Arzt aus dem Waldviertel ins einem Buch über Menschenmedizin. Aber was ist das, in Ruhe sterben zu können? Ist es die Hilfe der Medizin? Oder ist es das, der Natur ihren Lauf zu lassen, ohne viel einzugreifen? Was würden wir als Mensch wollen, wie wir den Abschied von dieser Welt erleben? Immer auch stellen sich diese Fragen, ob es nun um den Haushund oder um die Katze geht oder um Menschen, die im Sterben sind.

Herzliche Grüße und mein Mitgefühl zum Tod deiner geliebten Katze ausdrückend
Rosenherz

User Status

Du bist nicht angemeldet.

Zufallsbild

flummimaus

Aktuelle Beiträge

Melnitsa
Vor einigen Tagen stöberte ich in meinem CD-Regal....
Niwi - 11. Feb, 01:21
1Q84 von Haruki Murakami
Ich habe von einer lieben Freundin dieses Buch geschenkt...
Niwi - 8. Feb, 19:25
I am the new guy
I toujours envoyé cette Web après page...
k3 (Gast) - 9. Sep, 17:37
Hallo Niwi! Gibts dich...
Hallo Niwi! Gibts dich noch? Schaust du mal wieder...
rosenherz - 11. Jun, 08:38
warteschlange
Ja, ich ;)
RokkerMur (Gast) - 26. Dez, 16:08
20 Minuten Sport am Tag....
20 Minuten Sport am Tag. Respekt, wenn du das durchziehen...
Lisa (Gast) - 28. Jan, 16:23
warst schon beim arzt?
warst schon beim arzt?
nixe (Gast) - 27. Nov, 20:55

Viel Spaß beim Lesen!

Suche

 

Archiv

November 2011
Mo
Di
Mi
Do
Fr
Sa
So
 
 1 
 2 
 3 
 4 
 5 
 6 
 7 
 8 
 9 
10
12
14
15
16
17
18
19
21
22
23
24
25
26
27
28
29
30
 
 
 
 
 

Meine Lieblingsbücher

Meine Lieblings-CD´s


L´Ham de Foc
Cor de Porc




Argenta/Perillo/Pinnock/Ec, Henry Purcell
Purcell: King Arthur (Gesamtaufnahme)

Meine Kommentare in anderen Blogs

Die Menschen sollten...
Die Menschen sollten aufpassen, daß sie nicht...
rosenherz - 25. Jun, 22:00
Ja, diese Feiertage mit...
Ja, diese Feiertage mit den leckeren Keksen!! Aber...
niwi - 31. Dez, 19:50
Hallo Elisabetta, ich...
Hallo Elisabetta, ich bin eine Basteltante! Wobei ich...
niwi - 28. Okt, 20:12
Ich war heute, Sonntag,...
Ich war heute, Sonntag, nochmals auf der Bastelmesse...
niwi - 21. Okt, 21:55
Servus Elisabetta, es...
Servus Elisabetta, es ist nicht die Eitelkeit, sondern...
niwi - 13. Okt, 21:44
Ja! Ich weiß zwar,...
Ja! Ich weiß zwar, daß es sowas gibt, aber...
Elisabetta3 - 11. Okt, 21:23
Die Fotos sind wunderschön!...
Die Fotos sind wunderschön! So stimmig! Der Herbst...
Elisabetta3 - 26. Sep, 21:00
...und das bleibt. Diese...
...und das bleibt. Diese nonverbalen Vorbilder brennen...
Elisabetta3 - 20. Sep, 18:34

Status

Online seit 4885 Tagen
Zuletzt aktualisiert: 11. Feb, 01:35

Credits

vi knallgrau GmbH

powered by Antville powered by Helma


xml version of this page

twoday.net AGB


1 GAESTEBUCH
About me - Das bin ich
Allerlei - Dialoge
Allerlei - Tagebuch
Ausflüge
Das Landleben
Das Leben in Wien
Freunde und Familie
Gedanken
Gelesen
Geschichten - Sagen
Gesundheit
Handwerk - Handarbeit
Heidnisches - Spirituelles
Kultur
Lustiges und Raetsel
... weitere
Profil
Abmelden
Weblog abonnieren


PKW Reimport Counter