Dienstag, 20. Mai 2008

Wegrationalisiert

Ich habe das Gefühl, daß mich meine beste Freundin einfach wegrationalisiert hat.

Wir waren einmal beste Freundinnen und haben uns täglich gesehen und unglaublich viel Spaß gehabt! Wir sind oft um die Häuser gezogen und waren auf zusammen auf Urlaub.
Dann haben wir unsere Partner kennengelernt und unsere Treffen waren dann zu viert (oder zu mehrt).
Beide sind wir unabhängig voneinander aufs Land gezogen, beide in den Süden.
Wir telefonierten durchschnittlich ca. alle 2 Wochen und einmal im Monat haben wir uns getroffen.
Meist sind wir mit unseren Partnern Essen oder zum Heurigen gegangen und es war immer lustig!

Ich war Trauzeugin bei ihrer Hochzeit :-)
Voriges Jahr hat meine Freundin dann einen Sohn bekommen und ich wurde Taufpatin des kleinen Erdenbewohners!

Nach der Taufe war plötzlich alles anders!
Ich weiß nicht, ob ich was falsches gesagt oder getan hab?
Oder hat sie einfach keine Zeit mehr?

Die Kommunikation ist seit der Taufe sehr "langsam" geworden.
Anrufen soll ich nicht mehr, denn ich würde sie bei ihren Mutterpflichten stören und sie selber ruft auch nicht mehr an.
Ich hab schon andere Wege der Kommunikation ausprobiert,
so habe ich Kärtchen geschrieben, mit ihren Eltern telefoniert oder SMS geschrieben.
Auf meine SMS keine Antwort.

Ich habe gehofft, wir sehen uns zu/ um Weihnachten herum, war aber leider nichts.
In der Vorweihnachtswoche hat sie mich kurzfristig angerufen.

Sie sei gerade in Wien am Christkindlmarkt, der Sohnemann bei der Oma. Wenn ich will, dann kann ich zur Oma fahren und den kleinen Burschen sehen.

????

Das fand ich sehr eigenartig.

Ich sagte ihr, daß ich lieber sie sehen wollte.

Jetzt kommt ein langes Nebengeschichtel:
Meine Jean trocknete nicht über Nacht, da die Heizung ausfiel.
So zog ich die geföhnte, halbnasse Jean an und hetzte zum Christkindlmarkt.
Ich hatte mir ein Stückchen Zeit aus der Vorweihnachtshektik herausgeschnitten um meine Freundin zu sehen.
Denn eigentlich sollte ich an diesem Tag für meinen Vater was erledigen.


Am Christkindlmarkt war sie ganz normal, wie immer, wenn wir uns sehen.
Sie meinte nur, daß es schade sei, weil ich den Kleinen nicht sehe.

Vielleicht habe ich da gesagt, daß sie mir wichtiger ist, weil mit dem Baby in dem Alter kann ich nicht wirklich viel anfangen.
Vielleicht hat ihr das nicht gefallen....??? hmm, wer weiß?

Jedenfalls wollte sie mich zu Weihnachten anrufen.

Am 24. 12. war ich krank. Ich hatte mich verkühlt.
Vielleicht wars auch die blöde nasse Jean.
Jedenfalls lag ich mit Fieber herum, kein Anruf.
Auch die ganzen Feiertage nicht.

Später und zu Ostern haben wir uns dann getroffen.
Ich hab sie natürlich darauf angesprochen.
Sie sagte, sie hat wenig Zeit und ich glaube ihr das auch!

Letzte Woche hatte der Kleine Geburtstag.
Ich schickte ein SMS.
Anrufen möchte ich nicht, da ich sie nicht stören will.
Wir haben ein schönes Geschenk für den Kleinen.

Das mit den Geschenken ist auch so eine Sache.
Meine Freundin hat ein süßes Babytagebuch, wo alles Erwähnenswerte niedergeschrieben wird.
Natürlich auch die Geschenke, die er zur Geburt oder zur Taufe bekam.

Von mir bekam er schon vor der Geburt Geschenke! Ich beteiligte mich auch bei der Liste von Geschenken, die ihre Mutter aussuchte. Wenn wir einkaufen waren, nahm ich dem Kleinen immer etwas mit (superweiche Babydecke, Gewand, ....)
Ich hab z.B. eine ganze Woche lang an einem Baby-Scrapalbum gearbeitet.
Und zur Taufe bekam er dann ein großes Geschenk von uns.

Aber in dem Babytagebuch ist kein einziges meiner Geschenke aufgelistet, schade.
Ich als Taufpatin stehe unter: "Sonstiges zur Taufe".

Deshalb habe ich die Mütter unter Euch gefragt, wie das mit den Freundinnen ist, wenn man ein Baby bekommt.

Das ist jetzt meine Situation.
Was sagt Ihr dazu?
2514 mal gelesen

Trackback URL:
http://niwi.twoday.net/stories/4938559/modTrackback

irishwolfhound - 20. Mai, 17:25

auf mich wirkt es …

… als wäre sie zu höflich (oder zu feige), dir zu sagen, dass es nicht mehr die form der freundschaft ist, die es mal war. zu höflich (oder zu feige), dir zu sagen, was sie stört.
dass es nicht mehr so wie früher ist, WEISST du ja bereits.
das mit dem kind ist - eher komisch. da fällt mir gar nix dazu ein.
ich würde mich in deiner situation von ihr abnabeln.

Niwi - 20. Mai, 19:47

Ja, ich glaube da hast Du genau den Punkt getroffen.
Es liegt irgendwas in der Luft, aber sie möchte nicht darüber sprechen.
Ich komme einfach nicht drauf, was ich falsch gemacht habe.
Schattenwelt - 20. Mai, 17:59

Naja hast ja eh nur zwei Möglichkeiten: sie zur Rede stellen oder für immer schweigen!
Viel zu viele Menschen sind mit sich beschäftigt...und Mütter schon biologisch bedingt noch mehr. Wobei nicht alle. Bei mir wars umgegekehrt:
Meine beste Freundin 1-7 Klasse hat auch Kids bekommen und sich nach Jaaahren mal wieder gemeldet. Und jetzt bin ichs die mit ihrem Lebensstil nix mehr anfangen kann.
Tjaa Wege kreuzen und Wege zweigen ab!

Niwi - 20. Mai, 19:48

Ja, so ist das im Leben. Es ist wie es ist.
Da kann man nichts machen!
herold - 20. Mai, 18:04

zeit für eine neue beste freundin.

Niwi - 20. Mai, 19:49

*lach*
Herr Herold!
John Lord (Gast) - 20. Mai, 18:13

Also ich hatte mal ein gute Freundin, die bekam dann irgendwann auch ein Kind.
Ja, dann brach der Kontakt, ähnlich wie bei Dir langsam aber sicher ab.
Sie sagte mir dann, sie sei jetzt keine Frau mehr, sondern Mutter.
Sie hat damit auch für Freundschaften keine Zeit.
(Wobei nicht jede Frau, die zur Mutter wird sich so verhält, aber wohl dennoch recht viele)

Niwi - 20. Mai, 19:52

Hallo John Lord,
Deine Freundin hat aber eigenartige Gedankengänge.
Wenn man Mutter ist, ist man ja trotzdem ein Frau.
Das ist schade, wenn Mütter so denken.
Freundinnen braucht man immer - das ist meine Meinung.
Vielleicht dann andere Freundinnen, andere Mütter eben.
Da hat man dann die gleichen Interessen.
John Lord (Gast) - 21. Mai, 15:32

Hallo Niwi,

eigenartig ist richtig ausgedrückt.
Das eine Frau auch Mutter wird ist klar, dabei aber die Identität als Frau abzustreifen ist schon merkwürdig.
Aber auch in einer anderen Sache ist sie anders, wie z.B meine Kollegin und anders als der Zeitgeist.
Sie hat ihr Kind bekommen, ist jetzt eine Zeitlang weg, kann dann aber auch dank unserer Firmeninternen Kinderkrippe problemlos ihre Arbeit weiter ausüben. Kind/Familie mit dem Beruf zu vereinen ist also hier kein Problem und meine Kollegen will es auch so.
Die Freundin hingegen will noch ein zweites Kind und ganz in ihrer "Mutter Arbeit" aufgehen. Sie ist Mutter und will es auch bleiben, Erwerbs-Arbeiten will sie nicht mehr, das soll ihr Mann machen (der aber auch "nur" durchschnittlich verdient).

nunja.....
Niwi - 21. Mai, 23:15

hi John Lord,
es scheint, als ob jede Frau ganz unterschiedlich reagiert, wenn sie mal Nachwuchs hat! Das ist auch gut so :-)
Normalerweise hat sich das Verhältnis zu meinen Freundinnen mit Kindern nicht stark verändert, ausser halt in diesem oben beschriebenen Fall.

Jeder soll nach seiner Fasson glücklich werden.
Vielleicht geht Deine Freundin jetzt ganz in der Mutterrolle auf, ist ja auch was schönes!
Aber zu sagen, man sei keine Frau mehr...naja, meine Meinung kennst ja :-)
Endlosfaden (Gast) - 21. Mai, 16:55

Weißt du,

ob das Kind deiner Freundin geplant/erwünscht war? Wenn ich zwischen deinen Zeilen lese, so gibt für mich einen erichtlichen "Fehler", den du gemacht haben könntest: du bist nicht Mutter geworden und hast "dein Leben" beibehalten. Das ist ein anderer Lebensinhalt, der zwei Erklärungsmöglichkeiten enthält. Vielleicht ist deine Freundin (unbewußt) eifersüchtig, dass du weiterhin als Nichtmutter so flexibel und unabhängig bist - und will das einfach nicht vor Augen geführt bekommen, wenn sie mit dir Kontakt hat.
Oder sie hat als Übermutter nur noch das Kind als Lebensinhalt und -sinn, so dass du als Nichtmutter überhaupt nicht mithalten kannst und quasi außerhalb der normalen Wertschäftzung liegst - vor allem, weil du deutlich machtest, dass dir die Frau wichtiger ist als das Kind.
Für mich sieht es aus, als ob sich der Bruch von seiten deiner Freundin mit der Taufe oder zeitnahe ereignet hat.
Alle Theorien sind natürlich überzogen und psychologisch nicht fundiert , aber es scheint mir eine davon zu stimmen :-) .

Auch meine ich, dass du dich von der Frau als einer engen Freundin verabschieden solltest. Du kannst trauern, dich danach sehnen, auch hoffen dass es wieder so wie früher wird - aber versuche, dich nicht mehr zu grämen. Klärende Gespräche und stetes Hinterherlaufen hast du doch ausreichend versucht. Akzeptieren und Loslassen scheint mir jetzt angesagt.
Es ist halt die Frage, ob du nur die übrig gebliebene Funktion der Taufpatin erfüllen willst und kannst.
Es ist halt einfach Veränderung, falsch gemacht hast du nichts!

Liebe Grüße Endlosfaden

Niwi - 21. Mai, 23:39

Manchmal hilft ganz gewaltig ein Blick von Aussen auf die Verhältnisse und es wird einem so manches klar!
Danke, Endlosfaden, ich "finde" mich indirekt in Deinen Theorien wieder. Also im umgekehrten Fall, praktisch in der "Leideform".

Meine Freundin und ihr Mann freuten sich sehr auf das Baby, es war also sehr sehr gewollt.
Mir erscheint die Theorie mit der Übermutter sehr nachvollziehbar.

Früher (kurz nach der Geburt) hab ich ihr so oft eine hilfreiche Hand angeboten, sie hat komplett abgelehnt, denn sie wollte alles perfekt allein schaffen.
Absolut perfekt.

Mein Grübeln war auch deshalb, weil ich nachvollziehen kann, daß man als Mutter wenig Zeit hat. Ich kann aber nicht einschätzen, wieviel Zeit vom Tag übrig bleibt und ob man dann noch Wert auf eine Freundschaft ausserhalb der Familienmitglieder legt.
Ob es wirklich nur die fehlende Zeit ist, oder ob da mehr ist...
Im Grunde habe ich es mir schon selbst beantwortet.

Ich wollte sie nicht im Stich lassen, wenn Not am Mann sein sollte.
Aber ich konnte mich ja nicht melden. Andererseits hatte ich die Befürchtung, daß sie dachte, ich kümmere mich gar nicht um sie.
Ich machte mir viele Sorgen deshalb, durfte aber nicht reagieren.
Dieser Zwiespalt und diese Grübelei hat mir ab letzten Herbst ziemliche Magenschmerzen verursacht.

Akzeptieren und loslassen, das ist ok!
Ich kann natürlich loslassen.
Das erscheint mir momentan das Beste zu sein, was ich machen kann.
Es ist, wie es ist und das ist ok so.
Bettistrip - 29. Mai, 16:57

hat heut auch mal lust mal meinen senf dazuzugeben (wenn auch ein bisschen verspätet) - glaub, zwar auch, dass jetzt zeit für einen schnitt ist so wie eigentlich schon alle vorher auch - aber will zumindestens das ende ein bisschen hoffnungsvoller gestalten, denn das schöne ist, wenn man sich mal voneinander entfernt hat und losgelassen hat, ja auch wieder ein zeitel kommen kann (wenn z.b. das kind ein bisschen größer ist und sie in ihrer mutterrolle ein bisschen gefestigter ist) wo man sich wieder einander annähern kann - wo sie vielleicht froh ist, wieder ein bisschen ablenkung zu bekommen und aus ihrer kleinen traumwelt wieder auftauchen will --> solltest aber in jeden fall ein lösung finden, wie sie sich nicht so schmerzhaft bei dir einprägt, dass wenn sie sich wieder nähern will auch noch dein wunsch nach annäherung gegeben ist

Niwi - 31. Mai, 19:59

Tagchen Bettistrip!

Wir können das Thema kurz anschneiden, wenn wir uns wieder sehen!

Jetzt kannst ja bald deinen Blog wieder aktivieren :-)
Freu!
Dann gibt es wieder Neuigkleiten aus Ecuador!
Bettistrip - 20. Jun, 18:08

gute Idee!

glaub das mit dem blog zahlt sich fast nicht aus für 3 wochen - überleg aber, ob ich einfach so, wenn die zeiten wieder ein bisschen gemütlicher werden mal wieder meinen blog aktivier - mal schauen

freu mich auf jeden fall schon, wenn wir uns das nächste mal sehen - das nächste mal vielleicht in meiner neuen wohnung - bin ja schließlich gespannt, ob ihr auch so begeistert von ihr sein werdet ;-)
Niwi - 24. Jun, 13:21

Hi Bettistrip!
Bist Du schon im Stress mit Umziehen und so?
Du kannst ja Deinen Blog einfach so aktivieren, sozusagen als Tagebuch, auch wenn Du im Lande weilst....

User Status

Du bist nicht angemeldet.

Zufallsbild

boxenluder668

Aktuelle Beiträge

Melnitsa
Vor einigen Tagen stöberte ich in meinem CD-Regal....
Niwi - 11. Feb, 01:21
1Q84 von Haruki Murakami
Ich habe von einer lieben Freundin dieses Buch geschenkt...
Niwi - 8. Feb, 19:25
I am the new guy
I toujours envoyé cette Web après page...
k3 (Gast) - 9. Sep, 17:37
Hallo Niwi! Gibts dich...
Hallo Niwi! Gibts dich noch? Schaust du mal wieder...
rosenherz - 11. Jun, 08:38
warteschlange
Ja, ich ;)
RokkerMur (Gast) - 26. Dez, 16:08
20 Minuten Sport am Tag....
20 Minuten Sport am Tag. Respekt, wenn du das durchziehen...
Lisa (Gast) - 28. Jan, 16:23
warst schon beim arzt?
warst schon beim arzt?
nixe (Gast) - 27. Nov, 20:55

Viel Spaß beim Lesen!

Suche

 

Archiv

Mai 2008
Mo
Di
Mi
Do
Fr
Sa
So
 
 
 
 1 
 2 
 3 
 6 
 7 
 9 
12
13
14
15
17
18
19
22
23
24
25
26
29
30
 
 

Meine Lieblingsbücher

Meine Lieblings-CD´s


L´Ham de Foc
Cor de Porc




Argenta/Perillo/Pinnock/Ec, Henry Purcell
Purcell: King Arthur (Gesamtaufnahme)

Meine Kommentare in anderen Blogs

Die Menschen sollten...
Die Menschen sollten aufpassen, daß sie nicht...
rosenherz - 25. Jun, 22:00
Ja, diese Feiertage mit...
Ja, diese Feiertage mit den leckeren Keksen!! Aber...
niwi - 31. Dez, 19:50
Hallo Elisabetta, ich...
Hallo Elisabetta, ich bin eine Basteltante! Wobei ich...
niwi - 28. Okt, 20:12
Ich war heute, Sonntag,...
Ich war heute, Sonntag, nochmals auf der Bastelmesse...
niwi - 21. Okt, 21:55
Servus Elisabetta, es...
Servus Elisabetta, es ist nicht die Eitelkeit, sondern...
niwi - 13. Okt, 21:44
Ja! Ich weiß zwar,...
Ja! Ich weiß zwar, daß es sowas gibt, aber...
Elisabetta3 - 11. Okt, 21:23
Die Fotos sind wunderschön!...
Die Fotos sind wunderschön! So stimmig! Der Herbst...
Elisabetta3 - 26. Sep, 21:00
...und das bleibt. Diese...
...und das bleibt. Diese nonverbalen Vorbilder brennen...
Elisabetta3 - 20. Sep, 18:34

Status

Online seit 4846 Tagen
Zuletzt aktualisiert: 11. Feb, 01:35

Credits

vi knallgrau GmbH

powered by Antville powered by Helma


xml version of this page

twoday.net AGB


1 GAESTEBUCH
About me - Das bin ich
Allerlei - Dialoge
Allerlei - Tagebuch
Ausflüge
Das Landleben
Das Leben in Wien
Freunde und Familie
Gedanken
Gelesen
Geschichten - Sagen
Gesundheit
Handwerk - Handarbeit
Heidnisches - Spirituelles
Kultur
Lustiges und Raetsel
... weitere
Profil
Abmelden
Weblog abonnieren


PKW Reimport Counter